24. August 2012

Zwei Neuzugänge!

Hey ihr Lieben Leser!!

Ich habe heute mal ganz spontan meinem Buchladen einen Besuch abgestattet (da ich endlich wieder Geld aufn Konto hab) und da sind mir gleich gaaaaanz viele tolle Neuerscheinungen ins Auge gestochen: Liberty 9, Wir beide irgendwann, Solange die Nachtigall singt... und und und...

Da konnte ich natürlich nicht lange zögern und hab die zwei schicken Bücher hier mitgenommen :)



 Ein Wald, der im Nebel ein Rätsel verbirgt. Ein Wanderer, der sich verirrt. Eine Geschichte, die dem Leser den Atem raubt. Nach Abschluss seiner Tischlerlehre begibt sich Jari auf Wanderschaft, um Freiheit und Natur zu genießen. Dabei trifft er auf Jascha, das bezauberndste Mädchen, dem er je begegnet ist, und folgt ihr zu ihrer Enklave mitten im Wald. Gefangen zwischen märchenhafter Schönheit und menschlichen Abgründen wird der harmlose Tischler zum unerbittlichen Jäger.

Auf das Buch freue ich mich schon lange, insbesondere, weil Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis eins meiner absoluten Lieblingsbücher ist! Die Autorin schreibt einfach so umwerfend, ich liebe ihre Bücher! Und die Story klingt sehr spannend und auch total gruselig :) 


 

 Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...

Bisher habe ich nur Gutes über das Buch gehört und bin echt schon sehr gespannt drauf :)

22. August 2012

Finnick ist endlich da!!!

Endlich endlich endlich!!!!

Endlich wurde bekannt gegeben, wer die Rolle von Finnick im 2ten Teil von Die Tribute von Panem spielen wird!! Und es ist....

Sam Claflin!!!

Es wurde ja schon sehr lange gemunkelt, dass er Finnick spielen wird, jetzt wurde es endlich offiziel bestätigt :) 
Also ich bin sehr zufrieden mit der Wahl! Ich fand Sam in Fluch der Karibik 4 und Snow White and the Huntsmen sehr gut und bin echt gespannt wie er Finnick spielen wird ^^



Was denkt ihr ?? Seit ihr zufrieden mit der Wahl?

 
Bildquelle: http://static.thehollywoodgossip.com/images/gallery/sam-claflin-picture_392x587.jpg

21. August 2012

Rezension zu "Renegade - Tiefenrausch" von J.A. Souders




Verlag: Piper - ivi
 
Originaltitel: Renegade
 
Erscheinungsdatum: 20. August 2012
 
ISBN: 978-3492702812 
 
Seiten: 359 Seiten
 

Preis: 16.99 €
 
Kaufen: *Klick*




Der Krieg hat die Oberflächenbewohner verdorben. Sie wurden von Hass und Gewalt zerfressen und müssen als äußerst gefährlich angesehen werden. Jeder Oberflächenbewohner, der versucht in Elysium einzudringen, muss unverzüglich erschossen werden.
 
~ Statuten der Vollstreckerinnen
 




Abgeschirmt vom Rest der Welt auf dem Grund des Meeres liegt die Unterwasserstadt Elysium. Die Herrscherin über Elysium, die von allen Mutter genannt wird, hat dort ein kleines Paradies erschaffen:

Alle Bewohner sind glücklich. Jeder sieht gleich aus: Blonde Haare, Blaue Augen, Blass. Mutter kontrolliert alles, sogar wer sich mit wem verpaaren darf und wer wann Kinder zeugen darf. Die Bewohner stellen dies nicht infrage, jeder lebt nach Strengen Regeln und ist glücklich dabei.

Dabei gibt es auch sehr strenge Regel, so dürfen sich Liebende z.B. nicht berühren vor einer Verpaarung, gegensätzliches Verhalten wird mit dem Tode bestraft, wofür die Vollstreckerinnen, die sogenannte Polizei von Elysium, benutzt wird.

In dieser Welt lebt die 16-jährige Evie. Evie ist die Adoptivtochter von Mutter und muss diesen Regel folgen. Ihr Leben ist trotzdem perfekt, findet Evie.
Als jedoch der Oberflächenbewohner Gavin in Elysium eindringt und Evie begegnet, beginnt sie, gegen das System zu rebellieren. Denn Gavin weckt unerlaubte Gefühle in ihr. 

Und noch dazu beginnt Evie sich Fragen zu stellen: Warum hat sie so viele Gedächtnislücken? Und warum besteht Mutter auf die täglichen Therapiesitzungen? 

Evie erkennt langsam, dass sie Teil eines gewaltigen, skrupellosen Planes ist, aus dem es für sie und Gavin kein Entkommen geben kann...


Das Cover von Renegade - Tiefenrausch ist einfach wunderschön! Es ist in einem tiefen dunkelblau gehalten und zu sehen ist ein großer Wassertropfen, indem Evie gefangen ist. Das verdeutlicht sehr gut, wie sehr Evie in dem ganzen System in Elysium gefangen ist und macht dazu noch ein sehr schönes Bild!


Der Schreibstil von J.A. Souders hat etwas sehr fesselndes an sich! Sie schreibt flüssig und man kann sich beim lesen die gesamte wunderschöne Unterwasserwelt von Elysium vorstellen. Das Buch ist komplett aus der Sicht von Evie geschrieben, sodass man sich gut in sie hineinversetzen kann.


 
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen! Sie sind wundervoll ausgearbeitet, allen voran Evie.

Evie ist eine super Protagonistin! Sie macht einfach eine riesen Entwicklung durch im laufe des Buches. Anfangs gehorcht sie allen Regeln von Mutter und stellt nichts in Frage. Doch als sie Gavin begegnet, beginnen sich widersprüchliche Gefühle in ihr zu regen und sie beginnt, alles zu hinterfragen. 
Dadurch wird sie sehr viel mutiger und gerade zum Ende hin wird sie zu einer richtigen Kampfmaschine, was mir sehr gut gefallen hat. Auch ihre Suche nach ihrer eigenen Vergangenheit hat mir sehr gefallen, man hat richtig mit ihr mitgefühlt, wie sehr sich ihr Körper gegen ihre Erinnerungen sträubt.

Gavin gefiel mir auch auf Anhieb gut! Er ist der typische männliche Romanheld. Gutaussehend, charmant und er übt eine ungewöhnliche Anziehungskraft auf Evie und auch auf die Leserin aus. Gavin hat einen sehr gesunden Beschützerinstinkt für Evie und würde sein Leben für sie riskieren, was ich sehr schön fand.

Die Randcharaktere sind auch sehr gut ausgearbeitet, insbesondere Mutter, die ich wirklich schrecklich fand. Dagegen fand ich Evie's beste Freundin Macie sehr sympathisch. 

 
Lange habe ich auf das Buch gewartet. Die Beschreibung hat mich irgendwie an "Delirium", nur unter Wasser erinnert. Doch nach den ersten paar Seiten wurde ich eines besseren belehrt, denn dieses Buch ist etwas ganz anderes. Man kann es auch nicht mit "Delirium" vergleichen, weil sonst würde ich sagen, es ist um einiges besser!

Renegade - Tiefenrausch hat mich vollends überzeugt! Die Geschichte ist super durchdacht, die Atmosphäre in Elysium einfach überwältigend, die Charaktere sehr schön ausgearbeitet und die Handlung einfach mega spannend.

Man wird sofort in die Geschichte hineingeworfen und findet sich bei Evie in ihrem wunderschönen Garten wieder. Ihr Garten liegt in einer der Ausbeulungen von Elysium. Die Beschreibung von Elysium fand ich einfach rundum gelungen! Eine Unterwasserstadt, die komplett aus Glas besteht, in der man alle möglichen Unterwasserbewohner hautnah beobachten kann. Das ganze Setting fand ich einfach unglaublich schön.

Die Geschichte beginnt sofort spannend, denn nach ein paar Seiten passiert schon etwas, was einen wirklich Schlucken lässt und was mir auch die Tränen in die Augen steigen lassen hat.
Als Gavin dann auftaucht, wird die Geschichte für ein bis zwei Kapitel ein wenig ruhiger, nur um danach umso spannender und temporeicher fortzufahren.

Die Flucht von Evie und Gavin ist super spannend beschrieben und man fiebert die ganze Zeit mit den beiden mit. Die zwei müssen viel einstecken, finden aber auch immer mehr Geheimnisse von Elysium und erforschen die ganze Vergangenheit von Mutter und vor allem von Evie.

Evie's Vergangenheit war ein wirklicher Schock für mich, auch wenn es erst alles gegen Ende aufgelöst wurde. Aber es war doch so etwas wie ein Schlag ins Gesicht für mich.

Die kleine, aber feine Liebesgeschichte zwischen Evie und Gavin fand ich auch sehr schön! Man kann die Gefühle gut nachvollziehen, sie bauen sich langsam auf und unter den Umständen, unter den die beiden sich kennenlernen, konnte ich auch alles gut verstehen, warum sich die zwei zueinander hingezogen fühlen.

Was ich unbedingt noch erwähnen muss, sind die Vollstreckerinnen. Die haben mir wirklich eine heiden Angst eingejagt. Kleine 10 jährige Mädchen, die zu Profikillern ausgebildet werden und ohne mit der Wimper zu zucken töten. Das fand ich wirklich sehr beängstigend.

Gegen Ende hin nimmt das Buch noch einmal gehörig an Fahrt auf und da wird es auch das eine oder andere mal recht eklig. Das Ende könnte man jetzt sehen wie man will. Es würde als abgeschlossenes Ende okay sein, es ist jedoch auch noch Stoff für eine Fortsetzung da.

Renegade - Tiefenrausch ist das mehr als gelungene Debüt von J.A. Souders! Es ist ein wahrer Pageturner! Mega spannend und man fiebert regelrecht mit den Protagonisten mit. Eine sehr gelungene Dystopie in einer wahrhaft überwältigenden Atmosphäre!


Heiß ersehnter Neuzugang

Hallo ihr Lieben!!!

Ich war gerade bei der Post und habe ein Päckchen abgeholt... und drin war ein Buch, dass ich schon sehnsüchtig erwartet habe... Nämlich Legend - Fallender Himmel von Marie Lu!!

Das Buch klingt einfach nur mega spannend und ich bin jetzt schon ganz hippelig und freue mich aufs lesen ^^ Werde ich sehr bald damit beginnen, nämlich gleich nachdem ich Renegade - Tiefenrausch durch habe, was nicht mehr sehr lange dauert, denn das Buch ist einfach super fesselnd und ich hab nur noch 150 Seiten vor mir :) 
Und da ich momentan krank bin, komme ich sowieso gut zum lesen^^ Nur Fieber bei der Hitze draußen ist absolut nicht angenehm... 

20. August 2012

Rezension zu "Ashes - Tödliche Schatten" von Ilsa J. Bick

 
 
Verlag: Egmont - INK
 
Originaltitel: Shadows

Erscheinungsdatum: 09. August 2012
 
ISBN: 978-3863960063
 
Seiten: 569 Seiten
 

Preis: 19.99 €
 
Kaufen: *Klick*
 
Fortsetzung von: Ashes - Brennendes Herz



Doch da roch sie noch etwas anderes, gleich hinter dem Kadavergeruch: kein Terpentin oder Harz, nur eine Schar nebelhafter Schatten aus den Tiefen der Wälder in einer eiskalten, pechschwarzen Nacht.
 
Es war ein Geruch, den sie gut kannte.

Nein, das kann nicht sein. Er war ihr jetzt so nah, dass sie die Augen des Jungen hinter der Wolfsfellmaske sehen konnte, tief und schwarz wie Kohle. Er hat dieselben Augen, denselben Geruch. Aber das ist verrückt, das kann....

Surrend sauste das Messer herab.


Den katastrophalen Anschlag auf die Menschheit hat Alex überlebt. Ebenso ihren Hirntumor, der seit dem EMP stillgelegt ist. Jetzt muss sich Alex jedoch den schwerwiegenden Folgen stellen. 

In den Städten, die überlebt haben, rotten sich fiese, diktatorische Regierungen zusammen, die versuchen ihre Bewohner zu unterdrücken und gleichzeitig gemeinsame Sache mit den Veränderten Jugendlichen machen.
 
Und auch Tom, der seinen schweren Unfall damals überlebt hat, muss mit seinem neuen Leben klarkommen. Gefunden und aufgepäppelt von einem alten Ehepaar macht sich Tom langsam auf die Suche nach Alex, doch dann kommt alles anders als er denkt.
 
Dazu drängt sich noch die Frage auf, warum gibt es Verschonte Jugendliche wie Alex? Macht sich die "Seuche" noch bei ihr bemerkbar?


Das Cover von Ashes - Tödliche Schatten ist seinem Vorgänger nicht ganz unähnlich. Zu sehen ist wieder Alex. Diesmal ist das Cover in einem schönen Orangeton gehalten. Was mir hier auch wieder sehr gut gefällt, ist das Buch ohne Schutzumschlag. Das Buch ist hier auch in einem schicken Orangeton und es sind ein paar Bäumchen zu sehen, was dem Buch einen leicht mysteriösen Touch verleiht.


Der Schreibstil von Ilsa J.Bick ist wie auch schon im Vorgänger Band flüssig und schnell zu lesen. Natürlich wird hier auch wieder alles sehr genau und brutal geschrieben, das gefällt mir aber an dem Buch sehr gut!

Das Buch ist komplett in der dritten Person geschrieben.

Was mir leider absolut nicht gefallen hat, sind die ständigen Perspektiven Wechsel, aber dazu mehr.


Wir treffen hier sehr viele Charaktere wieder, die wir auch schon aus Band 1 kennen. Das gefiel mir sehr gut, allerdings nehmen die Charaktere einen viel zu hohen Stellwert ein. Jeder will seine eigene Geschichte erzählen.
 
Mir kam Alex etwas zu kurz muss ich gestehen. Jedoch kann ich beruhigt sagen, dass meine liebste Protagonistin aus Band 1 sich nicht großartig verändert hat. Sie ist noch genauso mutig und gibt immer ihre 100%.
 
Zum Glück war Tom diesmal viel mehr in die Handlung involviert und er hat mir sogar noch besser gefallen als in Band 1. Tom macht während des Buches eine ganz schöne Entwicklung durch, was daran liegt, dass er von einer gefährlichen Situation in die nächste kommt. Auch erfährt man hier endlich, was denn schlimmes in Tom's Vergangenheit passiert ist.
 
Das Chris diesmal auch eine etwas größere Rolle einnimmt, gefiel mir auch sehr gut. Ich mochte ihn ja schon im ersten Band sehr gerne und das hat sich hier auch nicht geändert.
 
Die weiteren Protagonisten Lena und Peter... naja, Peter's Sichtweise war recht spannend und 
Lena's recht interessant, jedoch waren es für meinen Geschmack zu viele Personen, die ihre Geschichte erzählen wollten.


Ashes - Tödliche Schatten von Ilsa J. Bick, steht seinem Vorgänger Ashes - Brennendes Herz in nichts nach. 

Es ist genauso spannend, sogar ein bisschen spannender, und actiongeladen.
 
Man wird sofort wieder ins Geschehen hineingeworfen und findet sich mit Alex fünf Veränderten gegenüber. Es wird nicht lange gezögert, sondern es kommt direkt zu einem fiesen Kampf.
 
Man kommt während der ganzen Handlung nicht einmal wirklich zum Luft holen, denn die ganze Geschichte ist auf einem sehr hohen Spannungslevel. Es passiert einfach immer etwas!
 
Was mir sehr gut gefallen hat, war das man einen besseren Einblick ins Leben der Veränderten bekommt. Man erfährt so ein bisschen mehr über sie und versteht auch bis zu einer gewissen Grenze, warum sie so handeln. Ich muss auch gestehen, es gibt einen Veränderten, den fand ich fast sympathisch :)
 
Allerdings gibt es auch drei kleine Kritikpunkte!
 
Erstens:
Ab und zu ist Ashes einfach so emotionslos. Klar, Alex ist vielleicht schon ein bisschen abgestumpft, aber ich kann nicht verstehen, dass sie es einfach so hinnimmt, wenn einer der Chuckies (Die Veränderten) ihr ein Stück Fleisch aus der Schulter beißt.
 
Zweitens:
Es werden sehr viele Stellen einfach etwas sehr abrupt abgeschlossen, sodass man nicht erfährt, was z.B. mit der Person weiter passiert. Klar, das kann jetzt den Spannunglevel erhöhen, ich fand es jedoch bei einigen Szenen etwas nervig.
 
Drittens:
Der ständige Perspektivenwechsel! Es gibt hier einfach viel zu viele Prota's die ihr einige Geschichte erzählen möchten. Anfangs war ich einfach nur total verwirrt, im Laufe der Zeit habe ich zum Glück etwas besser reingefunden. Der Wechsel erhöht natürlich die Spannung enorm, nur ist es ziemlich blöd, wenn ein Kapitel mit einem Cliffhanger endet und die nächsten 100 Seiten erstmal eine komplett andere Szene beschrieben wird.

Okay, genug der Kritik! Trotz der drei Punkte gefiel mir Ashes - Tödliche Schatten sehr gut. Gerade die letzten 200 Seiten sind super mega spannend und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Das Ende ist riiiiiiichtig fies und gemein.... Schade das das Erscheinungsdatum von Band 3 noch nicht feststeht.


Ashes - Tödliche Schatten ist ein würdiger Nachfolger von Band 1! Es ist sehr viel spannungsgeladener und actionreicher. Trotz kleiner Kritikpunkte eine super Leseempfehlung.
 

9. August 2012

Rezension zu "Die Mechanik des Herzens" von Mathias Malzieu

 
 
Verlag: carl's books
 
Originaltitel: La Mécanique du Coeur

Erscheinungsdatum: 08.06.2012
 
ISBN: 978-3570585085

Seiten: 188 Seiten
 

Preis: 12.99 €
 
Kaufen: *Klick*
 
 
 
 

Erstens: Rühr deine Zeiger nicht an!
 
Zweitens: Zügle deinen Zorn!
 
Drittens: Verschenke niemals dein Herz - an niemanden! 

Denn sonst wird der Stundenzeiger deiner Uhr sich dir durch die Haut bohren, deine Knochen bersten, und die Mechanik deines Herzens wird für immer stillstehen.
 

Edinburgh im Jahr 1874: Es ist die kälteste Nacht allerzeiten! In dieser Nacht kommt in Gegenwart der etwas verrückten Hebamme Madeleine der kleine Jack zur Welt. Madeleine ist eine besondere Hebamme. Sie repariert Menschen. Ein Glück für Jack, denn nach seiner Geburt will sein Herz einfach nicht schlagen.
 
Madeleine setzt ihm eine Kuckucksuhr ein, deren Ticken Jack's schwaches Herz beim Schlagen unterstützt. Jack wächst daraufhin bei Madeleine auf, denn keine Adoptiveltern wollen ihn wegen seinem Uhren-Herz haben.
 
Als Jack an seinem 10ten Geburtstag mit Madeleine in die Stadt geht, trifft er dort auf die junge Tänzerin Miss Acacia.... und sofort spielt sein Herz verrückt, denn er hat sich unsterblich in die bezaubernde Tänzerin verliebt. 

Madeleine bläut Jack eins ein: Er darf sich unter keinen Umständen jemals richtig verlieben, denn die Gefühle und auch Schmerz und Eifersucht könnten zu viel für sein schwaches Herz werden.
 
Doch Jack gibt nicht auch und kämpft für seine Liebe zu Miss Acacia...


Das Cover von "Die Mechanik des Herzens" ist einfach suuuuupersüß und wunderschön!! Zu sehen sind Jack und Miss Acacia, die im leichten Comic-Stil gezeichnet sind. Es ist ein wahrer Eyecatcher und ein richtiges Schmuckstück im Bücherregal.


Der Schreibstil von Mathias Malzieu hat mir sehr gut gefallen! Er wirkt außergewöhnlich, denn er umschreibt viel, wodurch das Buch schon einen leicht poetischen Touch bekommt. Jedoch liest es sich sehr flüssig und leicht. Das Buch ist komplett aus der Sicht von Jack geschrieben.
 

Die Charaktere sind allesamt total außergewöhnlich! Alle haben irgendwie eine kleine Macke, was sie sehr sympathisch macht.
 
Jack hat mir natürlich super gefallen! Ich liebe ja Jungs als richtige Hauptprotagonisten. Da das Buch komplett aus Jack's Sicht geschrieben ist, kann man sich sehr gut in ihn hineinversetzen. Man erfährt, wie es sich anfühlt mit einer Uhr als Herz und man erlebt seine Gefühle für Miss Acacia am eigenen Leib mit. Das hat mir alles sehr gut gefallen. Nochdazu ist Jack manchmal ziemlich lustig, sodass ich desöfteren ein wenig schmunzeln musste beim lesen.
 
Miss Acacia hat mir auch gut gefallen. Dadurch, dass sie kaum etwas sieht und zu eitel ist, eine Brille zu tragen, wurde sie mir gleich viel sympathischer, denn mir ging es eine Zeit lang selbst so. Leider kann man Miss Acacia's Gefühle sehr schwer durchschauen und so weiß man lange Zeit gar nicht, ob sie Jack's Liebe nun wahrlich erwidert oder nicht.
 
Madeleine, Jack's "Ziehmutter", kam mir leider viel zu wenig vor im Buch. Der Anfang mit ihr hat mir sehr gut gefallen, man hat sie richtig lieb gewonnen, weil man einfach sieht, wie sehr ihr Jack am Herzen liegt.
 
Die restlichen Randcharaktere fand ich auch alle super, bis auf Joe, Jack's Rivalen im Kampf um Miss Acacia. Den konnte ich nämlich absolut nicht leiden.


Mit "Die Mechanik des Herzens" ist Mathias Malzieu ein wirklich super süßes, modernes und wunderschönes Märchen gelungen!
 
Die Geschichte ist mal etwas neues und gleichzeitig total zauberhaft, sodass es mir schon sehr Fantasymäßig vorkommt. Das hat mir aber super gefallen!
 
Die Idee, dass man eine Kuckucksuhr zu einem schwachen Herzen einsetzt, es mit den Adern verbindet und somit dem Menschen zu einem richtigen Leben verhilft, fand ich irgendwie sehr fasziniernd. Auch wenn es natürlich total unlogisch ist, habe ich mich wie in einer realen Geschichte gefühlt, ich konnte alle Handlungen usw. nachvollziehen und war einfach nur Gefangen in der Welt von Jack.
 
Das ganze Buch ist wie gesagt einfach sehr niedlich geschrieben. Zwischendurch kamen dann aber Passagen, die irgendwie nicht richtig hineingepasst haben für mich, da wirkte die Sprache doch sehr Erwachsenenmäßig. Aber das ist keinesfalls schlecht. Gerade wenn in einem Buch das Wort: Cunnilingus vorkommt, lache ich mich natürlich schrott, denn hier heißt ein Hamster so ;)
 
Ich weiß, wir haben es hier mit einem modernen Märchen zu tun, jedoch war eine Sache dabei, die mich etwas gestört hat. Ich konnte die Gefühle von Miss Acacia nie so richtig nachvollziehen, zumindest am Anfang nicht.
 
Klar, Jack sieht sie, es ist Liebe auf den ersten Blick für ihn und er reist ihr durch die halbe Welt nach, aber ich verstehe nicht so richtig, warum Miss Acacia jetzt auch von ihm auf einmal so angetan war. Aber das tut der Geschichte natürlich keinen Abbruch, sie ist trotzdem wunderschön!
 
"Die Mechanik des Herzens" ist jetzt nicht spannend geschrieben, sodass man sofort weiter lesen muss. Trotzdem will man wissen wie es weitergeht und der angenehme Schreibstil lässt die 188 Seiten einfach so dahinfliegen.
 
Das Ende... hm ja, da muss ich gestehen, damit habe ich nicht gerechnet und es hat mir so auch leider nicht so ganz gefallen. Aber trotzdem liebe ich das Buch! Die Geschichte ist wohl in sich abgeschlossen, obwohl durchaus ein wenig Spielraum für eine Fortsetzung bleiben würde.

 
"Die Mechanik des Herzens" von Mathias Malzieu ist ein sehr schönes, romantisches und aufregendes Märchen. Man muss es einfach lesen und sich verzaubern lassen!
 

8. August 2012

Viele schöne Neuzugänge

Hey ihr Lieben!!!

Bei mir gabs die letzten Tage mal wieder ganz viel Buchpost :) Da sind Bücher bei, die schon sehr lange auf meiner Wunschliste standen und auch 2 Fortsetzungen, auf die ich schon sehr lange gewartet habe^^ Aber genug der Worte, ich zeig sie euch einfach mal :) 


Ashes - Tödliche Schatten

Den verheerenden Anschlag auf die Welt hat die siebzehnjährige Alex überlebt, aber nun muss sie sich den schwerwiegenden Folgen stellen. In den Städten, die nicht zerstört wurden, rotten sich diktatorische Tyranneien zusammen, in denen sich menschliche Abgründe auftun. Außerhalb der Schutzwälle droht der sichere Tod. Denn dort lauern Horden Jugendlicher, die sich seit dem Unglück in bestialische Kannibalen verwandeln. Und schließlich bleibt noch die Ungewissheit, ob Alex selbst noch zu so einem Monster mutiert. Warum sind ausgerechnet sie und ein paar wenige Ausnahmen von dieser Verwandlung bisher verschont geblieben?

Den ersten Band liebe ich ja total und habe schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet :) Bin schon sehr gespannt, habe aber schon gehört, dass er wohl nicht ganz an Band 1 heranreicht... Aber ich überzeug mich lieber selbst ^^

Seven Souls - Sieben Gründe, Mary Shane zu hassen 

Mary war nicht nur das beliebteste und hübscheste Mädchen der Schule, sondern auch das am meisten gehasste und deshalb musste sie sterben. Aber ihr Tod ist nicht das Ende, sondern erst der Anfang. Ein Fluch sorgt dafür, dass sie den Tag, an dem sie starb, immer wieder erleben muss. Aus der Perspektive ihrer sieben Freunde lernt sie eine ganz andere Mary Shayne kennen. Und bekommt sieben Mal vor Augen geführt, dass jeder gute Gründe hatte, sie zu hassen.

Hach, das Buch steht schon sooooo lange auf meiner Wunschliste und bei Rebuy hab ich es mir jetzt einfach geschnappt :) Bin echt gespannt, die Story hört sich richtig interessant an ^^

Renegade - Tiefenrausch

Evies Leben ist perfekt – perfekt geplant und überwacht von Mutter, der Herrscherin über die Unterwasserstadt Elysium. Schon bald soll die 16-Jährige über die geheimnisvolle Welt regieren. Doch als sie sich ausgerechnet in ihren Feind verliebt, wird klar, dass das perfekte Leben in Elysium eine einzige Lüge ist. Elysium liegt am Grund des Meeres, abgeschirmt vom Rest der Welt. Dort hat Mutter ein Paradies für all jene Menschen geschaffen, die vor den Kriegen der Oberfläche fliehen konnten. Sie organisiert den Alltag der Bewohner, schützt sie vor Gefahren und regelt sogar die Geburten. Doch dieser Friede wird teuer erkauft – Gefühle sind in Elysium verboten, Berührungen unter Liebenden werden mit dem Tod bestraft. Evie vertraut in dieses System – doch als Gavin, ein Oberflächenbewohner, in ihre Welt eindringt, weckt der junge Mann Zweifel in ihr: Warum plagen sie Erinnerungslücken? Weshalb besteht Mutter auf Evies tägliche Therapie-Sitzungen? Und wieso kann sie sich durch Gavin an Dinge erinnern, die absolut unmöglich sind? Evie erkennt, dass sie Teil eines gewaltigen Plans ist, aus dem es für sie ohne Gavin kein Entrinnen gibt.

Renegade klingt auch mega interessant, wobei mich das mit den verbotenen Gefühlen irgendwie an Delirium erinnert^^ Aber mal schaun, ich denke das Buch ist der totale Hammer! 

Die Mechanik des Herzens 

Am 16. April 1874 hat eine unnatürliche Kälte Edinburgh fest im Griff. Es ist der Tag, an dem ich auf die Welt komme. Das Erste, was ich sehe, ist Doktor Madeleine – eine Hebamme mit einer besonderen Leidenschaft: Sie repariert Leute. Sie tastet meine winzige Brust ab und wirkt beunruhigt: »Sein Herz ist hart, ich fürchte, es ist gefroren.« Sie stöbert auf einem Regal herum und nimmt verschiedene Uhren zur Hand. Mit einem Ohr lauscht sie meinem defekten Herzen, mit dem anderen dem Ticken der Uhren. »Diese hier!«, ruft sie plötzlich freudig und streicht zärtlich über eine alte Kuckucksuhr. Madeleine setzt mir die Uhr vorsichtig ein und zieht sie auf. »Tick, tack«, macht die Uhr. »Bubumm«, antwortet mein Herz. Ticktack. Bubumm. Ticktack. Bubumm. Jeden Morgen muss jetzt meine Uhr aufgezogen werden, sonst hat endgültig mein letztes Stündlein geschlagen. Und noch etwas muss ich bedenken: ich darf mich niemals verlieben, sonst könnte mein Uhrwerk verrückt spielen. 

Das Buch soll ja ein kleines, süßes Meisterstück sein, ich freue mich auch schon seit Monaten drauf :) Werde ich auch gleich nachher anfangen zu lesen^^

In Liebe, Brooklyn

Lieber Lucca,
ich vermisse dich.
Ich vermisse deine Augen und
die Liebe darin.
Ich vermisse deine Arme um mich.
Ich vermisse, wie geborgen
ich mich gefühlt habe bei dir.
Ich vermisse dich, Lucca.
Ich werde dich vermissen,
mein Leben lang.
In Liebe,
Brooklyn

Das supersüße Mini Buch steht auch schon lange auf meiner Wunschliste. Nachdem mich der Hohe Preis immer abgeschreckt hat, hab ich es bei Rebuy gefunden und natürlich sofort zugeschlagen :) Freue mich schon sehr drauf. Mal schauen, wie ich mit dem Gedicht Schreibstil zurechtkomme^^

Godspeed - Die Suche 

Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der "Godspeed", immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus, das heißt ihrem freien Willen unterworfen, sind die Menschen an Bord überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck auf Amy und Junior wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe?

Ahja... den ersten Band damals fand ich mega Hammer und auch der zweite ist super!!! Hab ihn nämlich schon gelesen (Rezi is schon gepostet). Ich fand ihn sogar noch besser als Band 1 :) Schade nur, dass der dritte Band erst in einem Jahr rauskommt :(

 

7. August 2012

Rezension zu "Godspeed - Die Suche" von Beth Revis

 
Verlag: Dressler
 
Originaltitel: A Million Suns

Erscheinungsdatum: August 2012
 
ISBN: 978-3791516776
 
Seiten: 458 Seiten
 

Preis: 19.95 €
 
Kaufen: *Klick*
 
Fortsetzung von: Godspeed - Die Reise beginnt 
 
 
 
 
"Amy? Bist du bereit für das hier? Bereit, die Wahrheit herauszufinden? Du wirst eine Entscheidung treffen müssen. Das Schiff zerfällt. Die Godspeed wird nicht mehr lange halten. Und du - Du musst für alle entscheiden. Dir läuft die Zeit davon."


Drei Monate sind mittlerweile vergangen, seitdem Amy aufgetaut wurde. Drei Monate seitdem der Älteste tot ist und Junior das Kommando über die Godspeed hat. Doch die Lage auf der Godspeed wird immer bedrohlicher.
 
Seit die Beruhigungsdroge Phydus die Bewohner der Godspeed nicht mehr zu willenlosen Arbeitern macht, rebellieren immer mehr Leute gegen Junior und seine Leitung. Es kommt zu Selbstmorden, Gewaltakten, sogar vor Vergewaltigungen wird nicht halt gemacht.
 
Und auch die Techniker der Godspeed haben schlechte Nachrichten für Junior. Die Godspeed steht schon seit Jahrzehnten still im All!

Inmitten des ganzes Chaos entdeckt Amy eine Spur von Orion.
Orion, der sie aufgetaut hat und der die Kryo-Schläfer töten wollte.
Orion, der nun selbst eingefroren ist.
 
Er hat Amy Hinweise hinterlassen, die sie und Junior auf sehr viele Geheimnisse der Godspeed treffen lassen, jedoch bleibt das größte Geheimnis noch vor ihnen verborgen. 
 
Alles scheint ausweglos, die Revolten werden immer schlimmer und keiner weiß, was mit der Godspeed passieren soll.
 
Nur Amy und Junior setzen ihren Weg fort und kommen dem allergrößten Geheimnis auf die Spur! Und noch dazu müssen sich die beiden über ihre Gefühle füreinander klarwerden..


Wow wow wow!!! Mehr kann ich zu diesem wuuuunderschönen Cover gar nicht sagen! Es ist einfach atemberaubend schön! Zu sehen sind Amy und Junior die ihre Köpfe über einer Erdkugel zueinander neigen. Nochdazu glänzt das Cover sehr schön und hach, ich liebe es einfach!!


Der Schreibstil von Beth Ravis ist auch schon wie im Vorgänger Band sehr schön zu lesen. Er ist kurz und knapp und liest sich flüssig. Die Kapitel sind wieder aufgeteilt, sodass immer abwechselnd aus der Sicht von Amy und Junior erzählt wird.


Die Charaktere sind hier natürlich auch wieder absolut wundervoll ausgearbeitet! Wir treffen ganz viele Altbekannte Gesichter wieder, aber auch ein paar Neue tauchen auf oder Altbekannte rücken mehr in den Vordergrund.
 
Amy hat mir in diesem Band sogar noch ein wenig besser gefallen. Sie ist noch viel mutiger geworden und stellt sich ihren Gegnern. Anfangs muss Amy noch die Tatsache überwinden, dass sie nur wegen Junior aufgetaut wurde und sie empfindet leichte Abscheu gegenüber Ihm. Das legt sich mit der Zeit aber zum Glück. Gegen Ende hin nimmt Amy's Charakter nochmal gehörig an Fahrt auf und im großen Finale hat sie mich wirklich sehr positiv überrascht.
 
Junior gefällt mir hier natürlich auch wieder super! Er ist jetzt der Anführer der Godspeed und man merkt richtig, wie er an dieser Aufgabe wächst. Er hat es natürlich sehr schwer, die rebellierenden Bewohner machen es ihm wirklich nicht leicht, jedoch gibt Junior nie auf und das hat mir sehr gefallen.
 
Wer mir noch recht gut gefallen hat, war Victria. Anfangs kann sie Amy überhaupt nicht leiden und zeigt ihre Abscheu auch sehr gut, doch mit der Zeit freunden die zwei sich etwas mehr an und Victria wurde mir viel sympathischer.


Lange Zeit habe ich auf die Fortsetzung von Godspeed - Die Reise beginnt gewartet... und endlich ist sie da! Und ich muss gestehen, das Buch hat alle meine Erwartungen vollkommen übertroffen. Meist bricht die Handlung ja in den Folgebänden immer etwas ein, hier ist es jedoch zum Glück absolut nicht der Fall.
 
Man kommt sehr schnell wieder in die Handlung rein, auch wenn der Erste Band nicht mehr komplett präsent im Kopf ist. Das Buch beginnt gleich spannend und man wird sofort mitten ins Geschehen hineingeworfen.
 
Die Godspeed steht still und keiner weiß, wo sich die Zentauri Erde befindet. Die ganzen Bewohner sind auf der Godspeed gefangen, die Nahrung wird langsam etwas knapp und immer mehr Leute rebellieren gegen Juniors Herrschaft. Doch das ist nicht einmal das schlimmste oder größte Geheimnis.
 
Bei einer "Schnitzeljagd" die Orion Amy hinterlassen hat, kommen immer mehr Geheimnisse ans Licht, die Amy und Junior entschlüsseln müssen. Das hatte für mich schon etwas von einen kleinen Krimi und hat mir sehr gut gefallen.
 
Was ich so an dieser Reihe von Beth Ravis liebe, ist die unglaubliche Atmosphäre an Bord der Godspeed. Man fühlt sich einfach... gefangen. Da sind diese unglaublich riesigen Metallwände, die alle 2763 Menschen beherbergen. Ich habe hier auch beim lesen ein leichtes Engegefühl verspürt, so sehr nahm mich die Ausweglosigkeit der ganzen Situation mit.
 
Godspeed - Die Suche besitzt zum Glück keinerlei Längen. Die Handlung ist konstant spannend gehalten, man fiebert mit Amy und Junior mit und will mit ihnen alle Geheimnisse der Godspeed lüften.
 
Die Liebesgeschichte steht hier wiedermal nicht im Vordergrund, was mir auch sehr gut gefallen hat. Sie ist zwar vorhanden, man merkt wie sehr sich Amy und Junior voneinander angezogen fühlen, jedoch wirkt die "Beziehung" der zwei viel reifer und tiefgehender. Mehr als ein - zwei kleine Küsse oder Knutscherein sind hier nämlich nicht drin, aber übertreiben muss man ja auch nicht.
 
Gegen Ende hin baut sich die Spannung nochmal richtig auf und endet in einem fulminanten Finale. Leider hat mir der "Bösewicht" nicht so zugesagt, den hatte ich schon sehr lange auf dem Kieker und letztendlich wurde meine Vermutung bewahrheitet.
 
Das Ende ist zum Glück nicht so gemein, es ist kein fieser Cliffhanger. Ein fieses Ende wäre hier auch wahre Folter, der dritte Band "Die Ankunft" erscheint nämlich erst im August 2013!


 Godspeed - Die Suche ist der würdige Nachfolger von Godspeed - Die Reise beginnt! Die Story ist super spannend, man fiebert mit den Protagonisten mit und will einfach nur alle Geheimnisse der Godspeed lösen. Für Fantasy-Fans ein absolutes Must - Read!! 
 



Bildquelle: http://www.mybookblog.de/wp-content/uploads/Beth-Revis-Godspeed.-Die-Ankunft-226x300.png

3. August 2012

Rezension zu "Schloss der Engel" von Jessica & Diana Itterheim

 
 
Verlag: Aufbau
 
Originaltitel: Schloss der Engel

Erscheinungsdatum: 23.07.2012
 
ISBN: 978-3746628554
 
Seiten: 427 Seiten
 

Preis: 12.99 €
 
Kaufen: *Klick*
 
 
 
 
 
Helle gewellte Locken, scharfgeschnittene Gesichtszüge und gefährlich sanft geschwungene Lippen. Er stand neben dem Pavillion und starrte gedankenverloren auf den See. Selbst als der eisige Wind durch sein weißes Hemd fuhr, sodass sein Körper sich darunter abzeichnente, rührte er sich nicht.
Mir hingegen stockte der Atem: perfekt!


Die Italienerin Lynn wird von ihren Eltern auf ein Internat nach Deutschland verfrachtet. Doch dort gefällt es ihr überhaupt nicht! Sie vermisst ihre Freunde und Familie und die neuen Mitschüler sind alles andere als nett zu ihr. Als sie einen geheimnisvollen Keller findet und auf einmal merkwürdige Schwindelanfälle erleidet, beginnt Lynn sich zu fragen, ob im Internat alles mit rechten Dingen zu geht.
 
Und sie hat Recht, denn Lynn findet sich auf einmal in einer Schule für angehende Schutzengel wieder! Hier trifft sie auf den gutaussehenden und zugleich arroganten Christopher, der sich als ihr Tutor vorstellt.
 
Nach einigen Reibereien kommen die zwei sich näher. Doch damit wecken sie das gefährliche Interesse zweier verfeindeter Parteien... Die Totengräberin und ein dunkler Wächterengel sind auf einmal hinter Lynn her... und Christopher muss eine Entscheidung treffen, die ihn womöglich Lynn's Liebe kosten wird.
 

Das Cover von "Schloss der Engel" gefällt mir gut! Es wirkt sehr mysteriös! Zu sehen ist ein Mädchen im roten Kleid, dass wohl Lynn darfstellen soll. Lynn steht auf einem kleinen Steg auf dem Wasser und kann nicht vor und nicht zurück, was sehr gut ihre Situation im Buch verdeutlicht.


"Schloss der Engel" hat einen sehr lockeren und leicht zu lesenden Schreibstil. Die Sprache kommt ohne große Schnörkel und Beschreibungen aus, sodass sich das Buch leicht lesen lässt. Die Geschichte ist komplett aus der Sicht von Lynn geschrieben.


Lynn hat mir die meiste Zeit leider nicht wirklich gefallen. Auf den ersten Seiten war sie noch ganz sympathisch, jedoch ging sie mir kurz darauf tierisch auf die Nerven und das hat sich leider auch nicht groß geändert. Sie ist unglaublich naiv und hat null Selbstvertrauen. Die meiste Zeit über schmachtet sie Christopher an, stellt sich aber keinerlei Fragen über die Herkunft der Engel, oder warum sie jetzt auf einmal im Schloss der Engel gelandet ist. Ihre restlichen Reaktionen auf die ganze Engelsgeschichte fand ich absolut unglaubwürdig! Sie zeigt keinerlei Emotionen, außer ihr Geschmachte für Christopher.
 
Mit Christopher konnte ich mich leider auch nicht wirklich mehr anfreunden. Er bleibt die gesamte Handlung über sehr blass und besitzt leider nicht viel Tiefgang. Es wird eigentlich immer nur beschrieben, wie furchtbar gutaussehend er doch ist. Noch dazu wirkt er in seiner wahren Engelsgestalt leider nicht so bedrohlich, wie immer beschrieben wird.
 
Die restlichen Charaktere sind auch alle recht farblos leider. Einzig Aron gefiel mir sehr gut, er hat eine lustige, sarkastische Seite, welche mir sehr zusagte.
 

 
Ich bin auf "Schloss der Engel" eigentlich über das wunderschöne Cover aufmerksam geworden! Es hat mich sofort in seinen Bann gezogen und als ich den Klappentext dazu las, war mir klar: Das Buch muss ich lesen!
 
Ich habe bisher noch nicht allzuviele Bücher über Engel gelesen, sind nur 3 oder 4 gewesen, dennoch interessiert mich die Thematik sehr, weil ich Engel einfach faszinierend finde. Das hier auch noch Schutzengel die Hauptrolle spielen sollten, fand ich natürlich extraklasse!
 
Doch leider muss ich sagen, hat mir das Buch fast überhaupt nicht gefallen. Es gibt 1-2 Pluspunkte, jedoch plätschert die Geschichte einfach total undurchsichtig vor sich hin, es kommt keine große Spannung auf und die Handlung ist oftmals ziemlich verwirrend.
 
Ich fange jedoch erstmal mit dem positiven Punkten an!
 
Wie gesagt, die Idee an sich, finde ich sehr gut. Ein Internat für Engel (Ich liebe Bücher, die an solchen Schulen spielen) klingt super interessant und das sich ein Mensch dorthin verirrt, klang auch sehr vielversprechend.
 
Ein weiterer Pluspunkt ist der sehr angenehme Schreibstil, weil dadurch die Seiten trotz ziemlich vieler Längen schnell dahinfliegen.
 
Was mir noch gut gefallen hat, war der große Umbruch in der Mitte des Buches. Obwohl er doch etwas vorhersehbar war, war es eine sehr erfrischende Abwechslung, weil man so endlich dem endlosen Geschmachte entgehen konnte.
 
Jetzt komme ich zu den negativ Punkten.
 
Das ganze Buch ist recht verwirrend geschrieben. Es werden Themen angerissen, die jedoch nicht weitergeführt werden oder erst nach etlichen Kapiteln, sodass man schon die Vorgeschichte gar nicht mehr weiß. Nochdazu hatte ich öfters das Gefühl, dass Kapitel einfach abgehakt waren, weil die Handlung so abrupt endet.
 
Die Liebesgeschichte zwischen Lynn und Christopher ging mir viel zu schnell! Sie sehen sich, einen Tag später streiten sie und schwups, noch einen Tag später sind sie auf einmal beide total ineinander verknallt, hocken nur noch aufeinander und knutschen rum. Das hat mir absolut nicht gefallen, auch weil ich die gegenseitigen Gefühle absolut nicht nachvollziehen kann. Die zwei kennen sich kaum und reden auch nicht wirklich viel über ihre Vergangenheit. Lynn schmachtet ihn die ganze Zeit nur an und denkt: "Ach er ist ja sooo schön!!! Da sind mir die wahren Beweggründe einer tiefergehenden Liebe leider nicht klar geworden.
 
Auch das Finale konnte mich leider nicht vollkommen überzeugen. Es fing spannend an, wurde mir dann jedoch zu langatmig und wie solls anders sein, ein wenig zu schnulzig.
 
Der zweite Band Tanz der Engel erscheint im März 2013. Ob ich den auch lese, kann ich noch nicht genau sagen.


 "Schloss der Engel" konnte mich leider nicht überzeugen. Es hat ein paar positive, lustige Stellen zu bieten, jedoch überwiegen für mich leider die schlechten. Aber man sollte sich schon selbst ein Bild machen und sich an das Buch rantrauen.