8. August 2013

Rezension zu "Godspeed - Die Ankunft" von Beth Revis



Verlag: Dressler

Originaltitel: Shades of Earth

Erscheinungsdatum: 01. August 2013

ISBN: 978-3791516783
 
Seiten: 478 Seiten
 

Preis: 19.95 €

Kaufen: *Klick*

Fortsetzung von: Godspeed - Die Suche




Als Erstes schließe ich die Augen. Ich hole tief Luft und atme nicht nur die frische Sommerbrise. Ich atme auch Staub, Bäume und einen ganzen Ozean ein. Und dann atme ich aus und alles ist noch größer als vorher. Luft. Nicht recycelt - frische saubere Luft, die nach Erde und Pflanzen und noch so vielem mehr riecht. Obwohl wir von mehreren Dutzend Menschen umgeben sind, von denen viele nervös in den Himmel starren oder sich nicht vom Shuttle forttrauen, nehme ich nur zwei Dinge war: Junior, der meine Hand hält, und die Welt, die uns zu Füßen liegt.


Amy und Junior haben endlich die Godspeed verlassen und sind auf der Zentauri -Erde gelandet. Aber die neue Erde ist nicht das Paradies, was sie sich erhofft hatten. Riesige Flugsaurier treiben ihr Unwesen. Wunderschöne Blüten treiben einen zur Ohnmacht. 

Aber sind sie wirklich allein auf der Zentauri-Erde? Mysteriöse Ruinen, passend für Menschen, erlauben da nicht viel Spielraum für Spekulationen. 

Amy und Junior müssen sich beeilen und herausfinden, was dort vor sich geht, denn immer mehr Passagiere und Aufgetaute der Godspeed finden einen schlimmen Tod...


Ich liebe das Cover von "Godspeed - Die Ankunft" total!! Es sieht soooo wunderschön aus! In einem tiefen Lila gehalten und mit Amy und Junior drauf, wirkt es ganz schön mysteriös. Auch passt es perfekt zu seinen Vorgängern.


Beth Revis hat einen wirklich schönen Schreibstil! Sie schreibt sehr flüssig und die Seiten fliegen beim lesen einfach nur so dahin, was aber auch zum größten Teil an der Spannung des Buches liegt. 

Das Buch ist wieder abwechselnd aus der Sicht von Junior und Amy geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat, da man einen guten Einblick in die Gefühlswelt der beiden bekommt.


Amy ist einfach eine richtig tolle Protagonistin!! Ich habe sie schon in den Vorgänger Bänden lieben gelernt und ihr Mut und ihre Liebe zu Junior überzeugen mich immer aufs Neue von ihr. 

In diesem Band wirkt Amy aber ab und an ein wenig eingeschüchterer, was daran liegt, das ihre Eltern wieder aufgetaut sind und ihr Vater ein sehr herrischer Mann ist, dem man sich nicht gerne entgegenstellt.

Junior ist einer der männlichen Buchcharaktere, die ich unwahrscheinlich doll lieb habe. Er ist einfach soooo toll!! Immer mutig und auf die Sicherheit seiner Leute bedacht, stellt er sich den Gefahren der Zentauri-Erde. Und auch den Aufgetauten Militär Leuten stellt er sich desöfteren in den Weg.

Was mir an Junior am besten gefällt, sind seine Gefühle für Amy. Sie wirken einfach so greifbar und echt, das man sie am eigenen Leib spüren kann. Aber in diesem Buch muss Junior auch mal die Eifersucht kennenlernen, denn der aufgetaute Chris scheint auch ein besonderes Interesse an Amy zu hegen.

Die Randcharaktere, wie Amy's Eltern, Chris und die anderen Aufgetauten waren mir nicht ganz so sympathisch. Bei Chris und Amy's Dad hatte ich immer das Gefühl, dass die zwei Dreck am stecken haben.... Von den Aufgetauten fand ich einzig Emma cool, denn die war immerhin noch nett zu Junior.


Ein ganzes Jahr mussten wir jetzt auf den Abschluss der "Godspeed"-Trilogie warten! Für mich war das Jahr vieeeel zu lange, denn ich habe die Reihe mit den ersten Seiten von Band 1 zu lieben gelernt und war einfach nur total gespannt auf das Ende.

Und als ich das Buch in den Händen hielt, begann ich auch sofort zu lesen. Anfangs hatte ich ein wenig Angst... denn das was ich an Band 1 und 2 so faszinierend fand, war ja die Tatsache, dass alle Bewohner in der Godspeed gefangen waren. Aber ich kann beruhigt sagen, dass "Godspeed - Die Ankunft" so spannend und nervenaufreibend war, dass ich gar nicht dazu kam, dass Raumschiff zu vermissen.

An seinen Vorgänger "Die Suche" kommt es meiner Meinung nicht ganz ran, aber das ist wirklich nur ein minimaler Unterschied. 

"Godspeed - Die Ankunft" beginnt dort, wo der zweite Band aufgehört hat. Amy und Junior und ein Teil der Besatzung der Godspeed docken gerade mit dem Shuttle von der Godspeed ab und landen auf der Zentauri-Erde. Schon bei der Landung gibt es erste Probleme, denn das Shuttle wird von etwas getroffen und die Landung endet sehr unsanft. 
Auch dauert es nicht lange, bis die ersten gefährlichen Flugsaurier entdeckt werden.

Die Spannung im Buch hält wirklich konsequent hoch an und es gibt sehr wenige Stellen, die sich ziehen. Die Geschichte ist die ganze Zeit so interessant und gut durchdacht, dass man das Buch absolut nicht aus der Hand legen kann. Vor allem die ganzen überraschenden Wendungen im Buch machen es zu einem wahren Pageturner.

Man stellt Vermutungen an, die dann aber nach 2 Seiten wieder komplett über den Haufen geworden werden und es kommt dann alles ganz anders. Ab und an lief mir auch ein kalter Schauer über den Rücken, denn mit Aliens habe ich es ja nicht so.... 

Das Ende gipfelt in einem fulminaten Showdown und ich hatte wirklich nen kleinen Tränenausbruch, da es an einer Stelle doch sehr sehr traurig wird.


Mit "Godspeed - Die Ankunft" hat Beth Revis wirklich einen supertollen Abschluss der Trilogie geschaffen!! Ich habe gelacht, geweint, mich gegruselt und war entsetzt über die Wendungen in der Geschichte! Amy und Junior haben mich wieder sehr gut unterhalten und mich tief berührt mit ihrer Liebe. Für Fans von Science Fiction Storys und gerade für Fans der Reihe ist das Buch ein absolutes Must-Read, dass von mir gerne noch mehr als die Höchstpunktzahl bekommen sollte!



Bildquelle:
http://cover.allsize.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/Godspeed---Die-Ankunft-9783791516783_xxl.jpg

Kommentare:

  1. Ich fand auch, dass das ein richtig grandioser Abschluss der Trilogie war und es ist echt verblüffend, wie Beth Revis von Teil 1 an auf dieses große Ganze am Schluss hingearbeitet hat. Für mich eine der besten Jugendbuchreihen auf dem Markt :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte den 3. Band jetzt auch unbedingt bald mal lesen!! :) Die ersten beiden Bücher haben mir ja schon so gut gefallen... <3

    LG, Selina

    AntwortenLöschen