7. Mai 2014

Rezension zu "Obsidian - Schattendunkel" von Jennifer L. Armentrout




Verlag: Carlsen

Originaltitel: Obsidian - A Lux Novel

Erscheinungsdatum: 25.April 2014

ISBN: 978-3551583314

Seiten: 396 Seiten

Preis: 18,90 €

Kaufen: *Klick*



"Womit kann ich dir helfen?" 

Wohlgeformte, zum Küssen einladende Lippen verzogen sich genervt.

Seine Stimme war tief und fest. Eine Stimme, die es gewohnt war, dass die Leute zuhörten und ohne Widerrede gehorchten. Dann hoben sich seine Wimpern und gaben den Blick auf unvorstellbar grün leuchtende Augen frei.

"Hallo", sprach er mich abermals an und legte eine Hand an den Türrahmen, während er sich vorbeugte. "Kannst du auch sprechen?"

Ich schnappte nach Luft und wich zurück. 
Mein Gesicht wurde vor Verlegenheit heiß und rot.


Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In dem winzigen Wohnort kommt sie an den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine richtige Katastrophe ist. 

Um ihrer Mutter eine Freude zu machen, lässt sie sich dazu überreden, bei den Nachbarn zu klingeln, um neue Freunde zu finden. 


Und prompt lernt sie den atemberaubend gutaussehenden, aber total unfreudlichen Daemon kennen. Zwischen Katy und Daemon könnte es nicht kälter zugehen. 


Was Katy jedoch noch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat....


Das Cover von "Obsidian" gefällt mir richtig gut!!! Es hat einen wunderschönen gold-silbernen Schimmer. Das Cover an sich ist zwar nicht der totale Hingucker, aber es sticht einem doch etwas ins Auge.

Das Highlight lauert jedoch unter dem Buchumschlag, denn der Einband hat eine wundervoll gestaltete Farbe!
 

Mir gefällt der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout sehr gut! Sie schreibt sehr flüssig und die Seiten fliegen beim lesen einfach nur so dahin. Außerdem ist das Buch sehr witzig geschrieben, gerade die Schlagabtausche zwischen Katy und Daemon.

Geschrieben ist "Obsidian" aus der Sicht von Katy.
 

Die Charaktere gefallen mir einfach super!! Gerade Katy, Daemon und Dee sind sehr plastisch beschrieben und besitzen sehr viel Tiefgang.

Katy ist eine tolle Protagonistin!! Anfangs ist sie eher die graue Maus, wächst aber durch ihre Unternehmungen mit Dee und Daemon zu einer tapferen jungen Frau heran.


Katy hat bei mir natürlich mega Pluspunkte, einfach nur, weil sie Bücher liebt und selbst über Bücher bloggt. Sowas ist natürlich als Prota einfach nur klasse!! Jedoch hätte die Autorin gerne mal verraten können, welche Bücher Katy so rezensiert.

Jaaa der Daemon.... er ist so ein fieser, unfreundlicher Arsch!! Das denkt man zumindest die erste Hälfte des Buches, bis auf ein paar lichte Momente. Aber wenn man Daemon erst besser kennenlernt, wird einem sehr schnell klar, dass hinter der harten Schale ein sehr weicher Kern liegt, und das liebe ich einfach an Männern!!


Daemon hat einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt, der vor allem bei seiner Schwester Dee zum tragen kommt.

Dee finde ich auch einfach total klasse!! Sie war mir sofort sympathisch und ich habe sie richtig ins Herz geschlossen. Dee muss man einfach lieben!! Man merkt ihr ziemlich am Anfang schon an, dass sie ein Geheimnis zu hüten hat und warum sie so sehr an Katy interessiert ist.


Auf "Obsidian - Schattendunkel" bin ich durch die Leipziger Buchmesse aufmerksam geworden, denn irgendwie hat jeder Blogger nach der Messe gepostet, das man das Buch unbedingt lesen muss. Dementsprechend neugierig war ich.

Auch das Daemon ein richtiger Bad Boy sein soll, machte das Buch für mich attraktiv. Eine richtige Idee, wohin sich die Geschichte entwickelt und worum es wirklich geht, hatte ich diesesmal nicht. 


Und das war auch gut so, denn mich hat die Auflösung sehr überrascht und ich war begeistert, obwohl ich Bücher über solche "Wesen" eigentlich nicht lese... (hab bisher nur eins gelesen und da waren die gruuuuselig ^^)


"Obsidian" hat mich von der ersten Seite an begeistert!! Das machen vor allem die sympathischen Protagonisten aus, denn selbst wenn Daemon meist ein Arsch ist, hat man ihn doch irgendwie lieb.


Die Geschichte wird zwischenzeitlich ziemlich spannend, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, weil ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht.


Der Showdown am Ende war dann wieder ziemlich überraschend und ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht.


Die Chemie zwischen Katy und Daemon ist einfach wundervoll! Obwohl sie sich meist nur anzicken, merkt man doch sehr schnell, dass die zwei Gefühle füreinander haben. Die Beziehung der beiden baut sich wunderbar langsam auf, sodass nicht gekünstelt oder überzogen wirkt.



"Obsidian - Schattendunkel" von Jennifer L. Armentrout ist ein wundervolles, spannendes Buch über wundersame Wesen, die man in diesem Buch einfach nicht erwartet hätte. Die angedeutete Liebesgeschichte passt sich wunderbar der Handlung und gerade die Protagonisten machen das Buch zu einem wahren Lesegenuss! Auch die Handlung ist sehr spannend, sodass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann. Ich bin jetzt schon meeeega gespannt auf den zweiten Teil!!! 

Kommentare:

  1. Hey dein Blog gefällt mir echt gut :) hab auch eine rezension über obsidian geschrieben. kannst ja mal bei mir vorbei schauen. Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. hab das Buch auch gelesen. Ist einfach der Hammer!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen :)

    Ich bin gerade am stöbern und habe dabei deinen Blog entdeckt :)
    Ich finde ihn richtig schön! Vor allem, die knalligen Farben haben das gewissen Etwas ;)

    Der Aufbau deiner Rezensionen finde ich toll!
    Das Buch soll ja toll sein :) Leider steht es noch auf meiner Wunschliste :/
    Vielleicht erlöse ich es davon bald, denn deine Rezi hat mich nun noch neugieriger gemacht xD

    Liebe Grüße, Nenya
    http://nenyas-book-wunderland.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. P.S: Ich bin auch gleich Leserin geworden ;))

    AntwortenLöschen