1. März 2012

Rezension zu "Virtuosity - Liebe um jeden Preis" von Jessica Martinez


"Sei nicht traurig", flüsterte er mir ins Ohr. "Sieh mich an."
Ich gehorchte.
"Du bist zu sehr daran gewöhnt, alles der Musik zu opfern", sagte er. "Aber wir wollen das hier doch beide, oder nicht?"  Ich schenkte ihm meinem strahlendes Lächeln. 
Wir können nicht beides haben!, hätte ich am liebsten geschrien. Wir können nicht beide gewinnen. 
Stattdessen lehnte ich mich vor und legte meine Lippen auf seine. Der Kuss war anders als der erste.
Weniger überraschend. 
Sehnsuchtsvoller. 
Weniger wie ein Traum. 
Verzweifelter..





Handlung:
Die siebzehnjährige Carmen Bianchi ist eine berühmte Violinistin. Ihre Konzerte sind immer ausverkauft und sie hat sogar einen Grammy gewonnen. Ihr nächstes Ziel ist es, den berühmten Guarneri-Wettbewerb zu gewinnen und damit die wertvolle Guarneri-Geige und eine Tour durch alle Länder der Welt.

Doch die Konkurrenz im Wettbewerb ist hart und Carmen trifft immer häufiger heftiges Lampenfieber, dass sie nur noch mit Beruhigungstabletten in den Griff bekommt.

Als sie ihren ärgsten Konkurrenten Jeremy King kennenlernt hat sie noch mehr Angst zu versagen, denn er spielt einfach perfekt! Je besser sie ihn kennenlernt, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen und er anscheinend auch zu ihr. Doch kann sie ihm vertrauen, oder will er ihre Schwäche ausnutzen, um selbst den Guarneri-Wettbewerb zu gewinnen?

Buchgestaltung:

Auf dem Cover von Virtuosity ist Carmen mit ihrer Stradivari zu sehen. Das Cover ist in leichten, hellen Farben gehalten und sieht einfach wuunderschön aus :) Was allerdings nicht passt.. Carmen sagt im Buch immer wieder das sie eine große Nase hat, aber auf dem Cover hat sie ein süßes Stupsnäschen^^

Meine Meinung:

Ich liebe dieses Buch!!! Es ist was komplett anderes als das was ich sonst immer lese. Hier gibt es mal keine Fantasy, es geht nur um die Musik, die erste große Liebe, Vertrauen in der Familie und der Angst vor dem Versagen. Ein Buch in dem die Musik die Hauptrolle spielt, habe ich bisher auch noch nicht gelesen, schon gar nicht eins über klassische Musik. 
Wenn mich das wunderschöne Cover nicht so in seinen Bann gezogen hätte, dass ich den Klappentext nur leicht überflog, hätte ich dieses Schmuckstück wohl nie in mein Regal gestellt. Und das wäre wirklich ein großer Fehler gewesen!! 

In Virtuosity sind so viele Emotionen vertreten! Das Buch zieht einen einfach total in seinen Bann und man kann es nicht aus der Hand legen. Das Einzige, was mich etwas gestört hat (aber wirklich nur ein bisschen) war, dass es mit der Liebesgeschichte sehr schnell voran ging. Eben noch haben sich Carmen und Jeremy das erste mal richtig unterhalten und den Abend zusammen verbracht, küsst er sie schon. Das ging mir ein bisschen zu schnell^^

Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Das Buch ist mit 249 Seiten nicht wirklich dick, dementsprechend schnell hatte ich es beendet :)

Carmen ist eine super Protagonistin! Ich hatte sie sofort ins Herz geschlossen! Sie liebt die Musik über alles und will nichts anderes als den Guarneri-Wettbewerb zu gewinnen. Anfangs wirkte sie noch ab und zu recht zickig, gerade Jeremy gegenüber, doch später fand ich die Sprüche die ihr über die Lippen kamen nur noch lustig :) 
Vor allem die Entwicklung die Carmen im Buch durchmacht fand ich faszinierend! War sie am Anfang noch eingeschüchtert durch alles und total abhängig von ihren Tabletten und ihrer karrierefixierten Mutter, so ist die Entscheidung die sie gegen Ende des Buches trifft wirklich sehr mutig!!

Jeremy war mir auch sehr sympathisch! Er ist mal wieder der typische Traumboy :P Seine Beweggründe warum er den Guarneri-Wettbewerb gewinnen will, fand ich durchaus nachvollziehbar, jedoch die Art wie er das Carmen mitteilte fand ich doof von ihm...

Carmens Mutter... jaa... Ich mag sie nicht!!! Sie hatte selbst eine Karriere im Musikbusiness als Sängern, doch wegen Polypen auf den Stimmbändern musste sie diese aufgeben. Das sie jetzt ihre eigene Tochter Carmen so unter Druck und vor allem unter Tabletten setzt, damit diese erfolgreich wird ist wirklich krass...

Ihr Mann Clark dagegen ist echt klasse! Er ist sowas wie mein persönlicher Held in der Geschichte :)

Das Ende von Virtuosity fand ich richtig toll!!! Das Buch ist aber leider in sich abgeschlossen, sodass ich nicht denke, dass es einen zweiten Band gibt :/

Fazit:
Ein wuuunderschönes Buch!! Man muss es gelesen haben, gerade Leute die mal ne kleine Abwechslung von der Fantasy haben wollen :) Was noch sehr faszinierend beim lesen war.. ich hab auf einmal den Wunsch verspürt, ebenfalls Violine zu spielen, so gefühlsecht hat Jessica Martinez das Spiel mit der Stradivari beschrieben <3

Pfotenvergabe: 
Buchgestaltung: 5/5
Schreibstil: 5/5
Inhalt: 5/5

Kommentare:

  1. Hört sich gut an, aber ich bin mir nicht sicher ob es mir gefallen würde :). Man merkt allerdings, dass du sehr überzeugt warst von dem Buch ! :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh,ich freu mich darauf es mir kaufen zu können und ich freue mich darauf es -nach meiner selbst auferlegten Buchkaufsperre- zu lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir jetzt auch erstmal ne Buchkaufsperre auferlegt... ma gucken ob wir das durchhalten :D

      Löschen
  3. Awww, klingt ja toll. Macht immer mehr Lust das Buch zu lesen bzw kaufen ;)

    Haste ne Leserin mehr ;)

    LG Pam
    cupcatz.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Bin bei dir auch gleich mal leserin geworden ^^
      LG Julchen

      Löschen
    2. Hallo
      Bin grad über einen anderen Blog auf deine Seite gestoßen und muss sagen, sie gefällt mir richtig gut :) Bin direkt leserin geworden :)
      Wenn du magst kannst du auch gerne mal bei meinem Blog vorbeischauen
      Lg Nina

      http://ninasbuecher.blogspot.com/

      Löschen
    3. Hey Danke :)
      Bin bei dir auch mal Leserin geworden :)

      LG Julchen

      Löschen
  4. Ich liebe dieses Buch!!! Habs auch grade gelesen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Du willst dieses Buch nicht zufällig weggeben oder tauschen? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi neeeein^^ Ich gebe meine Bücher nicht weg und tausche auch nicht^^ schon gar nicht meine Lieblingsbücher <3

      Löschen