22. Dezember 2012

Rezension zu "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" von Veronica Roth

 
 
 
Verlag: cbt
 
Originaltitel: Insurgent

Erscheinungsdatum: 10. Dezember 2012
 
ISBN: 978-3570161562
 
Seiten: 505 Seiten
 

Preis: 17.99
 
Kaufen: *Klick*
 
Fortsetzung von: Die Bestimmung


Um mich herum fallen Menschen zu Boden. Meine Kameraden aus meiner Fraktion. Meine engsten Freunde. Alle fallen - entweder sind sie bereits tot oder sie sterben in diesem Moment - während das ohrenbetäubende Knallen der Schüsse in meinen Ohren dröhnt.
 
Dann erstarre ich. Ein blauer Lichtstrahl zielt direkt auf meine Brust. Ich werfe mich auf die Seite, um aus der Schusslinie zu kommen, aber ich bin nicht schnell genug.  
Der Schuss geht los. Ich falle...
 

Drei Tage sind vergangen, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten die meisten Altruan vernichtet haben. 
Drei Tage, seit Tris ihre Eltern verloren hat. 
Und drei Tage, seit Tris ihren Freund Will erschossen hat. 

Jetzt lastet die Schuld tief auf ihr und sie kann nicht einmal eine Waffe in die Hand nehmen. Außerdem verschweigt sie ihre Handlung, gerade vor ihrem Freund Tobias.
 

Mit den übrig gebliebenen Altruan haben sich Tris und Tobias zu den Amite geflüchtet. Aber auch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst richtig begonnen.
 

Mal wieder muss Tris sich entscheiden, wohin sie gehört und für wen sie einstehen will. Selbst wenn es bedeutet, dass sie sich gegen die stellen muss, die sie liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris als Unbestimmte schaffen, die Katastrophe abzuwenden....
 


Das Cover von "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" gefällt mir wieder mal sehr gut! Es ist ganz in Orange gehalten und zu sehen ist die Stadt, in der Tris und co. leben, sowie das Zeichen der Amite. Einfach ein sehr schönes Cover!
 

Der Schreibstil von Veronica Roth gefiel mir ja schon in Band 1 super und das hat sich hier natürlich auch nicht geändert. Das Buch liest sich sehr flüssig und schnell, die Seiten fliegen nur so dahin, was natürlich auch an der extremen Spannung liegt. "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" ist wieder komplett aus der Sicht von Tris geschrieben.
 

Die Charaktere in der "Bestimmung" Reihe liebe ich ja schon seit dem ersten Band an! Sie sind einfach alle so wundervoll ausgearbeitet, haben ihre Stärken und Schwächen und man muss sie einfach lieben.
 

Tris fand ich natürlich wieder super mega toll! Sie ist einfach eine wunderbare Protagonistin, in die man sich sehr gut hineinversetzen kann. Ihre Handlungen konnte ich auch alle sehr gut nachvollziehen.
 

Durch den Verlust ihrer Eltern und dem Mord an ihrem Freund Will ist Tris etwas nachdenklicher und ruhiger geworden. Sie handelt nicht mehr komplett Hals über Kopf, sondern überdenkt ihre Handlungen ein wenig mehr. Wenn auch meist nicht genug. Tris gefiel mir in Band 1 ein klein wenig besser, denn durch die schweren Schicksalsschläge hat sie sich natürlich sehr verändert. Dennoch ist Tris immer noch eine sehr mutige Person, die für die Leute die sie liebt mit ihrem Leben einsteht.

Tobias bzw. Four habe ich ja auch in Band 1 geliebt! Er ist ein sehr guter Protagonist, aber leider kam er mir doch etwas kurz im Buch. Er hat zwar die meiste Zeit mitgespielt, aber irgendwie war er doch nicht so ganz anwesend. Schwer zu erklären ^^ Tobias sein Ansehen hat bei mir leider auch so einen kleinen Knacks bekommen, denn irgendwie leidet die Beziehung von Tris und ihm ein wenig unter den andauernden Lügen und Verheimlichungen.
 

Die restlichen Randcharaktere fand ich auch wieder sehr gut, außer Tobias seinen Vater Marcus. Er ist einfach ein richtiges Monster. Peter, den ich ja in Band 1 so gar nicht leiden konnte, gefiel mir hier jedoch wesentlich besser, denn es wird gezeigt, dass so komplette Arschlöcher doch auch ihre guten Seiten haben können.
 


Lange habe ich auf "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" gewartet! Nachdem ich "Die Bestimmung" ausgelesen hatte, war ich ja einfach nur restlos begeistert und wollte sofort wissen wie es weitergeht. Denn Band 1 gehört einfach zu meinen Top 10 Büchern.
 

Und Band 2 steht dem Buch fast in nichts nach! Die altbekannten Charaktere sind mir wieder sehr ans Herz gewachsen, die Story ist mega interessant und die Spannung ist immer kurz vorm platzen.
 

Das Buch beginnt fast dort, wo Band 1 aufgehört hat. Die Ken haben mithilfe von Transmittern die Ferox gesteuert und so die meisten der Altruan getötet. Darunter waren auch Tris ihre Eltern. Und auch Tris musste ihren Freund Will töten, da dieser sonst sie getötet hatte. Die Schuld darüber lastet immer noch sehr schwer auf Tris und vor lauter Scham verheimlicht sie es.
 

Gemeinsam mit den verbleibenden Altruan haben sich Tris, Tobias und Tris Bruder Caleb zu den Amite aufgemacht. Doch auch dort sind sie nicht sicher...
 

Was mir an "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" sehr gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass man wesentlich mehr über die anderen Fraktionen erfährt. In Band 1 standen ja die Altruan und vor allem die Ferox im Mittelpunkt. Jetzt kann man sehr viel über das Alltagsleben bei den Amite und den Candor erfahren. Auch die Ken stehen wesentlich mehr im Mittelpunkt.
 

Es gab jedoch auch Sachen, die mir nicht gefallen haben.
 

Da gabs es zum Bespiel die Beziehung von Tris und Tobias. Die zwei hatten in Band 1 einfach eine wunderbare Chemie zwischeneinander. Die hat mir dann doch etwas gefehlt hier. Durch die ganzen Lügen und Geheimnisse leidet die Beziehung der beiden auch etwas.
 

Die zweite Sache ist nicht wirklich ein Kritikpunkt, jedoch ist der Funken nicht zu 100 % übergesprungen so wie bei Band 1. Die Spannung war zwar sehr konstant und die Story sehr interessant, aber das Gewissen etwas hat dann leider doch gefehlt.
 

Das Ende war wirklich sehr spannend und ganz am Ende gabs noch eine mega Überraschung, mit der wohl keiner gerechnet hatte. Auf Band 3 müssen wir uns wohl doch noch etwas gedulden, denn bis jetzt ist noch kein Erscheinungsdatum bekannt.

 
"Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" ist ein würdiger Nachfolger von "Die Bestimmung"! Spannend, rasant und sehr brutal erzählt Veronica Roth die Geschichte von der Unbestimmten Tris, die sich auf einem in einem erbitterten Fraktionskrieg wieder befindet. Für Fans der Serie auf jedenfall ein absolutes Must-Read!  
 

Kommentare:

  1. Ich wusste, dir wird es gefallen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi ja du kennst meinen Geschmack halt :D

      Löschen
  2. Ich glaube fast, mir hat Teil 2 noch besser gefallen als der erste. Ich fand es nur nachvollziehbar, dass es zwischen Tris und Tobias kriselt. Tris leidet immer noch sehr unter ihren Schuldgefühlen und lässt sie dinge tun, die Tobias natürlich verzweifeln lassen, wenn sich seine Liebste immer wieder in Gefahr bringt.

    Ich fand es auch spannend, endlich mehr über die anderen Fraktionen zu erfahren. Im ersten Teil hab ich mir die Amite gar nicht so hippymäßig vorgestellt, wie sie es hier waren :-)

    AntwortenLöschen
  3. ...deine Begeisterung kam wirklich gut rüber. Aber irgendwie ist es nicht meine Reihe...Schön, dass es dir gefallen hat :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen