15. Oktober 2012

Rezension zu "Dylan & Gray" von Katie Kacvinsky



Verlag: Boje
 
Originaltitel: First Comes Love

Erscheinungsdatum: 21.09.2012
 
ISBN: 978-3414820792
 
Seiten: 234 Seiten
 

Preis: 12.99
 
Kaufen: *Klick*
 
 
 
 
 
Ich gehe einen Schritt auf sie zu und nehme ihr den warmen, feuchten Waschlappen aus der Hand, der voller Schminkflecken ist. Fasziniert schaue ich auf ihre weichen Lippen, die von dem ganzen Schrubben ein bisschen geschwollen sind, und lasse zögernd meinen Daumen darüber fahren. 
 
Dylan erschaudert bei der Berührung. Oder vielleicht zittert auch meine Hand. Ich umfasse ihr Kinn und schaue ihr in die Augen, und sie schenkt mir ein winziges Lächeln. Mehr brauche ich nicht als Einladung. Mein Blick huscht zurück zu ihrem Mund, der weich, warm und einladend aussieht. Mein Herz schlägt wie verrückt...
 

Kaum zwei Menschen könnten unterschiedlicher sein als Dylan und Gray.
 

Dylan ist lebenlustig, immer gut drauf und immer auf der Suche nach einem Abenteuer.
 

Gray ist ruhig, geradezu verschlossen und lässt keinen Menschen an sich heran.
 

Doch als die zwei sich unter der brütenden Hitze von Phoenix kennenlernen, blüht langsam eine zarte, erste Liebe auf. Gemeinsam verbringen sie die schönsten Tage...
 

Bis die Sommerferien zu Ende sind und Dylan weiter auf ihrer Abenteuerreise will....
 


Rückseite des Buches



Das Cover von "Dylan & Gray" ist ziemlich ungewöhnlich! Denn es ist auf der Vorderseite und auch auf der Rückseite wundervoll gestaltet. 

Vorne ist Dylan zu sehen und sie sieht auch genauso aus, wie ich sie mir beim lesen vorgestellt habe. 

Auf der Rückseite sieht man Gray, der auch echt ein Schnuckelchen ist. 

Was mich jedoch gestört hat, ist das es keinen Klappentext gibt. Nichteinmal im Buch drinnen findet man einen, das fand ich etwas doof.
 

Der Schreibstil von Katie Kacvinsky ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. "Dylan & Gray" ist in der Ich-Form geschrieben und es gibt Passagen, die jeweils von Dylan oder von Gray erzählt werden. Das hat mir sehr gut gefallen, weil man sich so gut in beide hineinversetzen kann.
 

Es gibt in "Dylan & Gray" nicht wirklich viele Charaktere, da sich die ganze Geschichte eigentlich nur um die zwei dreht. Das gefiel mir aber sehr gut, denn gerade die zwei sind wundervoll ausgearbeitet, man kann sich in sie hineinversetzen und schließt sie beide ins Herz.
 

Dylan ist einfach eine wundervolle Protagonistin! Sie ist total durchgeknallt, dass muss man einfach sagen! Dylan will möglichst viel von der Welt sehen, nicht an einem Ort bleiben, sondern immer weiterreisen und Abenteuer erleben. Sie ist mir gleich von anfang an sympathisch gewesen und ich habe sie auf den ersten Seiten schon ins Herz geschlossen.
 

Mit Gray brauchte ich etwas mehr Zeit, um mit ihm warm zu werden. Er ist sehr verschlossen, lässt absolut keine Menschen an sich heran und schottet sich von allem ab. Das hat auch seinen Grund, denn Gray hütet ein schrecklich tragisches Geheimnis, das ich hier aber nicht verraten werden, aber es ist wirklich herzzereißend.
 

Nach und nach taut Gray aber auf, was vor allem an Dylan's wachrüttelnder Art liegt und da gefällt er mir dann richtig gut!
 


Nachdem ich in einem Buchladen eine Leseprobe von "Dylan & Gray" entdeckt habe, wurde ich sofort von dem superschönen Cover angezogen und das Buch wanderte auf meine Wunschliste, wo es jedoch nicht lange stand, sondern sehr schnell nach Erscheinen in mein Bücherregal einzog.
 

Und diesen Kauf bereue ich absolut nicht, denn "Dylan & Gray" ist einfach eine wunderschöne, witzige und auch traurige Liebesgeschichte, in die man sich einfach fallen lassen kann.
Katie Kacvinsky hatte mich damals schon mit ihrem Buch "Die Rebellion der Maddie Freeman" überzeugt und so hatte ich auch sehr große Erwartungen an "Dylan & Gray". Und die wurden sogar noch übertroffen!
 

Das Buch riss mich sofort von der ersten Seite an mit. Man lernt Dylan und Gray ein wenig kennen und ist bei ihrem ersten Kennenlernen live vor Ort. Dylan war mir sofort sympathisch, wogegen ich mit Gray so meine Startschwierigkeiten hatte. Das lag vor allem an seiner verschlossenen Art. Dylan dagegen ist das krasse Gegenteil, sie kann nichtmal 5 Minuten ruhig sitzen bleiben oder den Mund halten, was ich echt super witzig fand.
 

In "Dylan & Gray" werden ganz viele verrückte Gespräche geführt, sodass ich desöfteren lachen musste! Es werden einfach alle möglichen Themen angeschnitten und gerade Dylan trägt sehr viel Unsinn bei.
 

Aber natürlich dreht es sich in "Dylan & Gray" hauptsächlich um die große Liebe. Die kommt hier nicht mit Karacho angefahren, sondern entfaltet sich ganz langsam. Erst will Gray Dylan nämlich vergraueln, er findet sie unverschämt, nervig und einfach nur durchgeknallt. Doch mit der Zeit findet er sie immer besser, schöner und er beginnt sich in sie zu verlieben.
 

Die Liebesgeschichte in "Dylan & Gray" ist etwas ganz besonderes, gerade weil die beiden so total unterschiedliche Charaktere sind. Sie ergänzen sich einfach perfekt und ich habe es wirklich genossen, ihre Liebesgeschichte in mir aufzunehmen.
 

Natürlich gibt es bei einer so großen Liebe trotzdem Herzschmerz, denn die Sommerferien dauern nur 6 Wochen an und Dylan will ja weiterziehen... Doch kann man weiterziehen, wenn man die große Liebe gefunden hat?

Das Ende ist durchaus offen, nicht alle Probleme und Fragen sind geklärt und in Amerika ist schon der 2te Band "Second Chance" erschienen, sodass ich mich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Dylan & Gray freue.

 
"Dylan & Gray" kann ich wirklich jeden Bücherwurm empfehlen, der eine superschöne, verrückte und witzige Liebesgeschichte sucht, mit wundervoll ausgearbeiteten Charakteren!
 
 

Kommentare:

  1. Hm, ich fand "Die Rebellion der Maddie Freeman" nicht so toll, da hat mich gerade die Liebesgeschichte gestört. Wenn ein Buch aber ganz klar als solche beworben wird, würde es mir vielleicht auch gefallen, es klingt jedenfalls gut :-)
    Liebe Grüße

    P.S: "Ich gegen dich" fand ich super, mal sehen, wie es dir gefällt.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich fand Maddie super ^^ aber ich liebe ja auch bücher wo viel liebe drin vorkommt :-P ja auf ich gegen dich freue ich mich auch schon tierisch, werd gleich ma anfangen zu lesen :)

    LG Julchen

    AntwortenLöschen
  3. Hmm hört sich gut an :) Werde mal drüber nachdenken, danke für die schöne Rezi <3

    AntwortenLöschen
  4. Aaaah ich liebe das Buch :))
    ich fand es wunderschön :)

    Eine tolle Rezi, Julchen <3

    LG Julchen :)

    AntwortenLöschen