26. Juni 2013

Rezension zu "Silber - Das erste Buch der Träume" von Kerstin Gier



Verlag: Fischer 

Originaltitel: Silber - Das Erste Buch der Träume 

Erscheinungsdatum: 20. Juni 2013
 
ISBN: 978-3841421050

Seiten: 408 Seiten

Preis: 18.99
 €
 
Kaufen: *Klick*




Zögernd sah ich mich um. Ich war in einem Korridor gelandet, einem schier unendlich langen, mit zahlosen Türen rechts und links. Die Tür, durch die ich gekommen war, hatte einen Anstrich in sattem Grün, dunkle, altmodische Metallbeschläge, einen Briefschlitz aus dem gleichen Material und einen hübschen Messing-Türknauf in Form einer gekrümmten Eidechse.

Plötzlich war mir sonnenklar: Wenn ich wissen wollte, was es mit diesem rätselhaften Träumen auf sich hatte, dann musste ich sie öffnen. Und hindurchgehen. 

Wenn ich den Mut dazu hatte.


Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil... 

Die Träume von Liv Silber sind in letzter Zeit ziemlich seltsam. Nämlich seit sie mit ihrer Mutter, ihrer kleinen Schwester Mia und ihrem Kindermädchen Lottie zu dem Freund ihrer Mutter gezogen ist. 

Ein Traum beschäftigt sie ganz besonders. Liv hat von einem Friedhof geträumt, auf den vier Jungs ein seltsames, düsteres Ritual abgehalten haben. Und diese vier Jungs sind sehr real, denn Grayson, Henry, Jasper und Arthur gehen mit Liv auf die selbe Schule.

Noch merkwürdiger ist, dass die Tatsache, dass die Jungs über Dinge bescheid wissen, die Liv nur im Traum preisgegeben hat... 

Liv's Neugier ist geweckt, denn sie liebt Geheimnisse und versucht von nun an, den vier Jungs auf die Schliche zu kommen.


Wow, wow, wow!!!! "Silber" ist soooo wunderbar liebevoll gestaltet, dass allein schon die Gestaltung fünf Pfoten wert ist! Das Cover ist ein wahrer Eyecatcher mit dem großen Auge und den ganzen Verzierungen. Auch innen sind überall Schnörkel und Blümchen. Noch dazu sieht das Buch ohne Schutzumschlag fast noch besser aus! Liv's Traumtür sieht man mit vielen Schnörkeln. Einfach ein wahrer Traum dieses Cover!!


Kerstin Gier glänzt hier auch wieder mit ihrem lockeren, lustigen Schreibstil! Die Seiten verfliegen im nu, so flüssig geschrieben ist es. 

Liv erzählt ihre Geschichte selbst, sodass man alles aus ihrer Sicht erlebt und sich wunderbar in sie hineinversetzen kann.


Die Charaktere in "Silber" sind einfach der Wahnsinn! Jeder hat seine Eigenarten und sogar die total durchgeknallten schließt man ins Herz.

Liv ist natürlich das Herzstück des Buches! Nicht auf den Mund gefallen, sagt sie immer gerade heraus was sie denkt. Und das sorgt in den ein oder anderen Situationen für große Lacher. 

Was ich an Liv total super finde, ist ihre Neugier für Geheimnisse! Das macht sie einfach so mega sympathisch. Und vor allem ist sie total mutig, denn als Grayson und co. ihr alles erklären, schreckt sie nicht zurück.

Henry gefiel mir auch wirklich super!! Er ist der totale Gentleman, vor allem in Liv's Träumen. Henry ist süß, witzig und kann dazu auch noch verdammt  romantisch sein. 

Grayson, Jasper und Arthur fand ich alle drei auch toll! Ganz besonders Grayson, der nebenbei ja auch noch die Rolle von Liv's großem Bruder einnimmt. 

Wen ich auch noch ganz toll fand, war Mia, Liv's kleiner Schwester! Die kleine ist so süß und genau wie Liv absolut nicht auf den Mund gefallen. 


Endlich ist der Nachfolger der wundervollen Edelsteintrilogie da!! 

"Silber - Das erste Buch der Träume" wurde von mir schon sehnsüchtig erwartet und meine Erwartungen an das Buch waren wirklich sehr hoch! 

Umso glücklicher bin ich, dass mich Kerstin Gier auch dieses mal nicht enttäuscht hat! Denn "Silber" steht seiner Vorgänger Reihe in absolut nichts nach.

Die Geschichte ist genauso zauberhaft und witzig! Man muss dieses Buch einfach lieben! 

Das es hier mal um das Thema Träume geht, fand ich wirklich sehr faszinierend. Da hatte Frau Gier mal eine sehr gute Idee, denn das Thema ist einfach total interessant und bietet so viel Material.

"Silber" kommt zum Glück ohne große Spannung aus, denn Spannung kommt wirklich nur am Ende ein wenig auf. Aber trotzdem ist man sofort nach dem man mit dem Buch begonnen hat gefesselt und genau wie Liv neugierig darauf, was es denn mit ihren seltsamen Träumen auf sich hat.

Die zarte Liebesgeschichte zwischen Liv und Henry hat mir den ein oder anderen glücklichen Seufzer entlockt, denn die zwei sind zusammen einfach so zuckersüß! 

Das Ende ist relativ offen und es bleibt noch sehr viel Stoff für den zweiten Band übrig. Wann "Das zweite Buch der Träume" erscheint, steht aber leider noch in den Sternen.


"Silber - Das erste Buch der Träume" ist der Auftakt einer neuen zauberhaften, süßen und liebevollen Jugendbuchserie von Kerstin Gier! Seit der Edelsteintrilogie vergöttere ich diese Autorin und ich bin sehr froh, dass "Silber" meine Erwartungen sogar noch übertroffen hat. Die Story ist mal etwas vollkommen neues, das Thema total außergewöhnlich und die Charaktere machen dieses Buch einfach perfekt! Gerade in Protagonistin Liv verliebt man sich sofort. Ich warte jetzt schon ganz gespannt auf den zweiten Band!!! 

Kommentare:

  1. Eine sehr sehr schöne Rezension :) Stimme dir bei allem zu, ein tolles Buch!!! <3

    liebe Grüße
    Shanty

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Julchen,

    tolle Rezi *-*
    Du klingst soooo begeistert!
    Wow.
    Ich bin so froh, dass ich es seit gestern habe xD
    Ich werde nachher damit anfangen.
    Habe Harry Potter durch :b
    Ich freue mich drauf <3

    Dein Julchen <3

    AntwortenLöschen
  3. Hi :)
    ich hoffe du hast nichts dagegen, dass deine Seite auf silber-trilogie.blogspot.de verlinkt wird ;) Falls doch, sag mir einfach bescheid ;D

    LG,

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe dieses Buch. War schon in der Edelsteintrilogie total gebannt aber Silber ist sehr schön. Sogar (etwas) besser als die Edelsteintrilogie. Hoffentlich dauert es nicht zu lange bis das nächste Buch rauskommt. Bin total gespannt.
    LG Luisa

    AntwortenLöschen
  5. Hi Julia,
    ich hab das Buch gestern Abend gelesen, und kann dir nur vollkommen zustimmen. :)
    Die Schreibweise hat mich teilweise laut zum Lachen gebracht und die Charaktere sind teilweise besser als in der Edelsteintriologie (obwohl natürlich Gideon nichts übertrifft....) Ich werde Silber auf jeden Fall tausend mal gelesen haben bis der nächste Band rauskommt.

    Grüße, Deine Feli
    P.S.: Dass Kerstin Gier den Tittle-Tattle-Blog verwirklicht hat, ist einfach phänomenal...

    AntwortenLöschen