14. September 2012

Rezension zu "Das Verbotene Eden - Logan & Gwen" von Thomas Thiemeyer


Verlag: Knaur
 
Originaltitel: Das Verbotene Eden - Logan & Gwen

Erscheinungsdatum: 03. September 2012
 
ISBN: 978-3426653258 
 
Seiten: 457 Seiten
 

Preis: 16.99 €
 
Kaufen: *Klick*
 
Fortsetzung von:  Das Verbotene Eden - David & Juna 




Gwen ließ ihre Schultern hängen. "Gott, wie ich das alles hasse", sagte sie. 

"Unsere bornierten Führer, die immer und überall nur Krieg und Verrat wittern. Und diese dummen Leute, die ihnen auf Gedeih und Verderb folgen, ohne Fragen zu stellen. Warum können sie sich nicht einfach alle die Hand reichen und gut ist? Warum können wir nicht das Kriegsbeil begraben und in Frieden miteinander leben? Was hindert uns daran?"


Nachdem Juna mit ihrem geliebten David aus dem Land der Frauen geflohen ist, fühlt sich ihre Gefährtin Gwen einsam. Sie versteht nicht, warum Juna sie für einen Mann verlassen hat. Selbst die Erfolge, die sie in ihrem geliebten Job als Heilerin erzielt, bedeuten ihr nichts mehr.
 

Im ganzen Land kocht der Hass zwischen Männern und Frauen immer höher, und die Männerhasserin Edana will einen Trupp in die Alte Stadt schicken, der Marcus Capistranus, den Anführer der Heiligen Lanze, vernichten soll. Diesem Trupp schließt sich auf Gwen an und gemeinsam machen sie sich durch die U-Bahn Schächte auf den Weg in die Stadt, nicht ahnend, dass dort unheimliche, gefährliche Menschenwesen leben, die jeden töten der in ihr Reich eindringt.
 

Logan, der Sohn von Schmied Gunnar ist gerade im Arenakampf der jüngste Champion aller Zeiten geworden und genießt nun hohes Ansehen bei seinem Clan. Auf einem seiner Streifzüge, trifft er auf Gwen, die sich gerade in einer misslichen Lage befindet und rettet ihr das Leben.
 

Gemeinsam machen sie sich auf den Weg in Logan's Dorf, wo Logan Gwen auf dem Sklavenmarkt verkaufen will. Doch er hat die Rechnung ohne seine Gefühle gemacht, denn auf einmal hat er sich in Gwen verliebt...



Ich liebe das Cover von "Das verbotene Eden - Logan & Gwen"! Es sieht einfach wunderschön aus und ganz besonders schön ist die lila Farbe. Zu sehen sind Logan und Gwen und ich habe mir die beiden beim lesen genauso vorgestellt. Ein sehr gelungendes Cover!
 

Der Schreibstil von Thomas Thiemeyer ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Man kann sich wunderbar in die Personen hineinversetzen und sieht die Umgebung beim lesen ganz genau vor sich. Das Buch ist in der dritten Person geschrieben, die Kapitel wechseln sich zwischen Gwen und Logan ab; Ab und zu gibt es auch ein Kapitel was z.B. aus der Sicht von Logan's Bruder Dachs erzählt wird.
 

Die Charaktere in "Das verbotene Eden - Logan & Gwen" sind wundervoll ausgearbeitet. Man kann sich genau in Logan und Gwen hineinversetzen und ihre Handlungen und Gedanken sehr gut nachvollziehen.
 

Gwen ist eine super sympathische Protagonistin. Ich fand sie schon im ersten Band sehr gut. Sie wächst einem sofort ans Herz und man leidet in den ersten Kapiteln richtiggehend mit ihr, denn sie kann einfach nicht verstehen, warum Juna sie für einen Mann verlassen hat. Im laufe der Handlung macht Gwen eine ganz schöne Entwicklung durch. Durch Logan erkennt sie, dass nicht alle Männer böse sind und wie sie ihre Gefühle für ihn entdeckt, ist sehr schön zu lesen.
 

Logan gefiel mir auch gleich auf Anhieb super gut! Er ist sehr sympathisch und sieht natürlich auch sehr gut aus. Für Logan steht seine kleine Familie an erster Stelle und ganz besonders sein kleiner stummer Bruder Dachs. Was mir an Logan besonders gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass er Gwen nicht gleich verurteilt oder gar Angst vor ihr hat, weil sie eine Frau ist. Er rettet ihr das Leben und versucht auch gleich, aufgeschlossen ihr gegenüber zu sein und will etwas über sie erfahren. Logan macht im Buch auch eine sehr schöne Entwicklung durch.
 

Wer mir noch super gefallen hat, sind Gunnar und Dachs, Logan's kleine Familie. Die drei sind einfach super zusammen und vor allem Dachs muss man einfach lieben. Der kleine ist zwar stumm, kann sich jedoch hervorragend verständigen. Auch Gunnar war mir sehr sympathisch, auch wenn er Gwen anfangs überhaupt nicht leiden konnte.
 

Wen ich absolut nicht leiden konnte, ist Cedric, der Sohn von Warlord Alexander, dem Oberhaupt von Logan's Clan. Er ist ein absoluter Kotzbrocken, schleimig und hinterlistig und schreckt vor gar nichts zurück.
 


Endlich ist der zweite Band von "Das Verbotene Eden" da! Lange habe ich auf das Buch gewartet, denn den ersten Band "Juna & David" fand ich einfach super. Und Band 2 steht ihm in nichts nach, im Gegenteil, er hat mir sogar noch ein kleines bisschen besser gefallen.
 
Wie auch schon in Band 1, sind die Männer und Frauen immer noch erbitterte Feinde. Ich liebe die Thematik des Buches total, weil es einfach super mega spannend und sehr interessant zu lesen ist, wenn sie die beiden Geschlechter bekämpfen. Allerdings beginnt langsam das Virus, dass für den Hass verantwortlich ist, an Wirkung zu verlieren.
 
Das merken auch Logan und Gwen, denn die beiden hassen sich von Anfang an gar nicht, sie sind sich gleich sympathisch und man kann schön miterleben, wie die zwei sich ineinander verlieben.
 
Natürlich treffen wir hier auch wieder viele altbekannte Charaktere, so spielt z.B. die Hohepriesterin Arkana, die Mutter von Juna, wieder eine Rolle. Sie lebt mit ihrem Mann Claudius, den sie über 20 Jahre schon versteckt, im Palast. Auch die Männerhasserin Edana spielt wieder mit, die gute Frau kann ich jedoch so gar nicht leiden.
 
Die Story an sich beginnt relativ gemächlich, man lernt Gwen und Logan etwas besser kennen, lebt sich in ihre Welt ein. Als Gwen dann mit ihrem Spähertrupp in die U-Bahn Schächte eindringt, beginnt die Handlung etwas an Spannung aufzubauen. In der Hälfte des Buches nimmt die Spannung wieder etwas ab, man erlebt mit, wie Gwen sich in Logan's Clan einfindet. Gegen Ende der Geschichte kommt die Spannung aber wieder auf und das Finale ist wirklich mehr als spannend und fies.
 
Gerade das Ende lässt sehr viele Fragen offen und ich hoffe, sie werden alle im dritten und letzten Band geklärt. Dieser trägt den Titel "Magda & Ben". Leider ist das Erscheinungsdatum noch nicht festgelegt.
 
  
"Das verbotene Eden - Logan & Gwen" ist die mehr als gelungende Fortsetzung von "Juna & David". Spannend und mit sehr viel Gefühl hat Thomas Thiemeyer eine interessante Welt geschaffen, in der sich Männer und Frauen bekämpfen, einige sich jedoch trotzdem verlieben. Absolutes Must-Read!! 
 

Kommentare:

  1. eine sehr schöne Rezi Jules :) Will die Bücher auch noch lesen:)

    lg <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Shan :D Jaaa, die musst du unbedingt noch lesen <3

      Löschen
  2. Tolle Rezi Julchen!! :)
    Das Buch ist aber auch toll <3

    AntwortenLöschen
  3. Hei Julia,
    sehr schöne Rezension :) Ich habe noch nicht mal den ersten Teil gelesen. Schande über mich !
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du bei meiner Aktion mitmachen würdest:
    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.de/2012/09/music-video-of-week.html

    Alles Liebe Marcia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Menno, will das Buch auch endlich lesen, ich fand ja Band 1 schon toll! *_* aber hab doch noch sooo viele :( menno! :D

    LG Kersi :)

    AntwortenLöschen