9. Januar 2014

Rezension zu "Alice im Zombieland" von Gena Showalter



Verlag:  Darkiss

Originaltitel:  Alice in Zombieland

Erscheinungsdatum: Dezember 2013

ISBN: 978-3862789863

Seiten: 399 Seiten

Preis: 14,99 €

Kaufen:  *Klick*




Ich wünschte, ich könnte die Zeit zurückdrehen. 
Dann würde ich tausend Dinge anders machen.

Ich würde nicht zulassen, 
dass meine Schwester nachts rausgeht.

Ich würde meine Mutter bitten, 
mit meinem Vater zu reden.

Ich würde nichts sagen, 
was mir später leidtun könnte.

Oder ich würde zumindest meine Schwester, 
meine Mutter und meinen Vater 
ein letztes Mal fest in die Arme schließen 
und ihnen sagen, wie sehr ich sie liebe.

Ich wünschte... Oh ja, das wünschte ich mir.


In Alice "Ali" Bells Leben ist so ziemlich alles ungewöhnlich. Ihr Vater erlaubt der Familie nicht, in der Dunkelheit das Haus zu verlassen, aus Angst vor menschenfressenden Zombies.
 

An ihrem sechszehnten Geburtstag ist jedoch alles anders. Wegen einer Ballettaufführung ihrer kleinen Schwester Emma ist die Familie Abends noch draußen.
 

Als Ali eine Wolke in Form eines Kaninchens sieht, geschieht das Unvorstellbare. Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt...
 

Ali zieht zu ihren Großeltern und kommt neu an die Asher High. Dort lernt sie Cole und dessen Freunde kennen. Komische Typen, die allesamt immer wieder Ärger haben und mit offensichtlichen Verletztungen zur Schule kommen.
 

Ali kommt ihren Treiben schnell auf die Spur und bemerkt, dass Cole und seine Freunde wissen wie man Zombies bekämpft. In ihr wächst der unbändige Wunsch nach Rache für ihre Familie...
 


Die ganze Buchgestaltung ist einfach wunderschön!!! Da hat der Darkiss Verlag wirklich ein Glanzstück vollbracht. Ali sieht genauso aus wie ich sie mir vorgestellt habe und sie ist einfach richtig hübsch! Auch die Verzierungen auf dem Cover sind richtig süß. 

Totenköpfe, Knochen und Schnörkel zieren den Wald um Ali herum. Auf der Rückseite sieht man sogar ein weißes Kaninchen. Für mich ist es sogar das schönste Cover was ich je bei einem Buch gesehen habe!!
 

Mir hat der Schreibstil von Gena Showalter richtig gut gefallen! Sie schreibt mit genau dem richtigen Touch an Beschreibungen und trotzdem liest sich das Buch sehr flüssig. 

Da das Buch komplett aus der Sicht von Ali geschrieben ist, hat man desöfteren das Gefühl, dass sie sich genau an den Leser wendet und ihn direkt anspricht. Das fand ich richtig gut!
 

Hach was soll ich sagen??? Die Charaktere sind einfach alle so wundervoll ausgearbeitet und perfekt gewählt!! Sogar die Bösen fand ich sympathisch und es gab keinen, den ich nicht mochte.
 

Ali ist einfach die perfekte Protagonistin!! Mutig, Gefühlvoll, Sympathisch, Stark... kurzum einfach jemand den man lieben muss!!
 

Schon auf den ersten Seiten wusste ich, dass Ali jemand ist, den ich sofort ins Herz schließen würde. Ihre tiefe Liebe für ihre kleine Schwester Emma wird auf den ersten Seiten einfach so deutlich, dass man sofort ihre starken Gefühle spürt und sich direkt mit ihr verbunden fühlt.
 

Auch Ali's Humor ist einfach super! Der kommt zum Glück immer an den passenden Stellen zum tragen, sodass nichts überzogen wirkt.
 

Natürlich trauert Ali erstmal eine Weile nachdem ihre Familie getötet wurde, und diese Trauer war so greifbar, dass ich doch einige Seiten durchgeweint habe, einfach, weil ich so mitgelitten habe.
 

Als Ali dann bei Cole mit ins "Geschäft" einsteigt und lernt Zombies zu bekämpfen, wird schnell klar, dass in ihr eine richtige Kämpferin steckt, die für ihre Freunde und Familie alles tun würde.
 

Und da wäre ich auch schon bei Cole... Cole ist ein richtiger Bad-Boy!!! Er umgibt sich mit zwielichtigen Typen, fängt mit fast jedem in der Schule eine Prügelei an und kommt desöfteren mal mit vielen Verletztungen zum Unterricht.
 

All das lässt einen aber nicht vergessen, dass Cole einfach der heißeste Buchcharakter ever ist!! Nicht nur seine schwarzen Haare, seine violetten Augen oder seine Tattoos, nein seine ganze Art ist einfach total heiß! Und furchtbar süß noch dazu! Ich weiß, eigentlich ein totaler Widerspruch, aber bei Cole ist dieses besorgte: "Ist alles gut???" einfach heiß und süß ;)
 

Und auch Cole würde für seine Freunde und Familie einfach alles tun. Noch dazu hat Cole schon so einige Freunde und Familienmitglieder verloren, er weiß also, wie Ali sich fühlt.
 

Auch die ganzen Nebencharaktere, und das sind wirklich viele, sind alle einfach klasse! Allen voran Kat, die sich sofort mit Ali angefreundet hat, ist mir im Gedächtnis geblieben! Sie hat so eine herzerfrischende Art, dass man sie einfach lieben muss! Aber auch die ganzen Leute aus Cole's Trupp sind super! Natürlich hat mir sogar Mackenzie gefallen, auch wenn sie eine kleine Zicke ist.
 


Ich kann einfach nicht anders... ich bin sprachlos... das hatte ich noch nie in diesem Ausmaß, aber ich habe wirklich große Schwierigkeiten, diese Rezension zu schreiben!!! Ich kann nicht mal sagen, dass mir "Alice im Zombieland" sehr gut gefallen hat, oder das ich es total liebe, denn das wäre einfach maßlos untertrieben!!! 

Dieses Buch hat mein Herz berührt, hat mir Angst gemacht, starke Freundschaft gezeigt und die wahre Liebe!!
 

Schon das Cover ist einfach abgöttisch perfekt, aber der Inhalt des Buches ist noch so viel mehr! Es ist einfach etwas mega besonderes! Das liegt vor allem an den herzerwärmenden Charakteren, an der sehr sehr guten Story und an der Spannung die beim lesen aufkommt.
 

Am Anfang erwartete ich wirklich, dass viel mehr Einflüsse von Alice im Wunderland in das Buch einfließen. Dem war zum Glück nicht so, denn bis auf das weiße Kaninchen, dass Ali hier als Wolke sieht, haben die beiden Bücher absolut nichts gemein.
 

"Alice im Zombieland" beginnt eigentlich sehr ruhig und auch sehr schön. Man lernt Ali ein wenig kennen und ihre bezaubernde Schwester Emma. Sofort spürt man die tiefe Liebe, die Ali mit Emma verbindet. Klar, dass sie ihr deswegen keinen Wunsch abschlagen kann.
 

Und so kommt es halt zu dem Unglück. Als die Familie sich auf dem Rückweg von Emmas Ballettaufführung befindet und am Friedhof vorbeikommt, greift der Vater der Mutter ins Lenkrad und das Auto baut einen Unfall. Ali kommt wieder zu Bewusstsein und muss mit Schrecken mit ansehen, wie ihr Vater und ihre Mutter von Zombies verspeist werden.
 

Nach diesem schrecklichen Unfall erhält man erstmal einen tiefen Einblick ins Ali's Gefühlswelt und das hat mich wirklich zum weinen gebracht. Ali kann nicht einmal an den Namen ihrer Schwester denken, so sehr schmerzt es sie.
 

Als Ali langsam wieder sie selbst wird, sie lebt inzwischen bei ihren Großeltern Nana und Pops, kommt sie auf die Schule der Asher High. Im Krankenhaus hat sie schon die lebenslustige Kat kennengelernt, die sie auch in der Schule gleich unter ihre Fittiche nimmt.
 

Nachdem der wirklich heiße Cole und seine brutal aussehenden Freunde ins Spiel kommen, beginnt die Story richtig an Fahrt aufzunehmen.
 

Es gibt heiße und süße Szenen zwischen Ali und Cole, bei denen es sofort knistert; krasse Kämpfe mit den Zombies und viele Geheimnisse die es zu lösen gilt.
 

Viel mehr möchte ich jetzt auch gar nicht über die Story verraten, nur so viel, es gibt sooo viel zu sehen und zu erleben mit Ali! Man erlebt einen wahren Gefühlssturm mit ihr!
Zum Ende hin gab es eine richtig fiese Überraschung, die ich so nicht erwartet hätte, denn nicht jeder der lieb und nett scheint, auch so ist.
 

Das Buch endet zwar nicht mit einem Cliffhanger, aber dennoch musste ich mir einfach gleich den zweiten Band auf Englisch für meinen Kindle herunterladen, denn ich denke nicht, dass mich ein anderes Buch nach diesem Knüller mitreißen kann.
 

Teil 2 "Rückkehr ins Zombieland" erscheint übrigens im Juli auf Deutsch.


"Alice im Zombieland" war für mich wirklich ein mega Highlight!! Lange habe ich kein Buch mehr gelesen, dass mir soooo gut gefallen hat! Es war einfach alles perfekt. Vor allem die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere, die einfach alle so lieb und süß sind, dass man selbst die großen, bösen Jungs knuddeln will! Vorallem die Beziehung zwischen Ali und Cole treibt die Handlung mit voran, die Chemie zwischen den beiden ist himmlisch! Natürlich haben mir auch die Zombies super gefallen, ihre Beschreibung hat mir desöfteren einen Schauer über den Rücken laufen lassen. 

Kurz gesagt, lesen lesen lesen!!! Für mich jetzt schon mein Jahreshighlight und das wird sehr sehr schwer zu überbieten sein!!!

+++++++++++++ mit Sternchen ;)

Kommentare:

  1. Huhu,
    sehr schöne Rezi :)
    Ich muss das Buch jetzt auch unbedingt mal lesen :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    deine Rezension ist toll und das Buch hat mir auch super gefallen *_* Freue mich schon sehr auf Band 2.

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
  3. Ahh, ich möchte es so unbedingt lesen *-* Ganz tolle Rezension!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich bin gerade über deinen Blog gestolpert. Toll hast du es hier, da bin ich doch gleich mal Leserin geworden.
    Tolle Rezension, das Buch steht auch schon auf meiner Wunschliste. Da freue ich mich ja schon richtig, es hoffentlich bald zu lesen.
    Kannst ja mal bei mir vorbei schauen. http://bienesbuecher.blogspot.com/
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen