7. Januar 2014

Rezension zu "Blind Date mit einem Rockstar" von Teresa Sporrer




Verlag:  Impress (Carlsen Imprint)

Originaltitel:  Blind Date mit einen Rockstar

Erscheinungsdatum: 05. Dezember 2013

Seiten: ca. 304 Seiten

Preis: 3.99 € (Kindle) 9.99 € (TB)

Kaufen: *Klick*





"Alles, was du brauchst, ist ein wenig mehr Selbstbewusstsein, Sera. Denk nicht darüber nach, was die anderen von dir halten" 
 
Ich hielt den Atem an, als mir Simon einen weiteren, diesmal sanfteren Kuss gab.

"Leute, die dich wirklich mögen und auch lieben, sehen über deine Verrückheit hinweg ... oder sie finden sie wie ich überaus sexy. Und vergiss niemals, dass ich dich so liebe wie du bist." 
 

Serena ist sich einer Sache ganz sicher: Rockstars sind alle Schweine!! Auch wenn es bei ihrer Freundin Zoey und dem Sänger von Lost in Stereo Acid geklappt hat, heißt das nicht, dass es bei jedem so abläuft. 

Und schon gar nicht könnte Serena mit Simon glücklich werden, den Bassisten der Band. Denn vor fünf Jahren waren die beiden schonmal ein Paar, bis Simon ihr das Herz brach.


Jetzt tut der Arsch auch noch so, als würde er sie nicht kennen! Serena heckt einen Plan aus, um Simon auch das Herz zu brechen, aber da hat sie ihre Gefühle nicht mit hineingerechnet.
 

Und schon gar nicht ihre Freundinnen, die sie mit Blind Dates auf andere Gedanken bringen wollen... Doof nur, das Simon eines dieser Dates ist...
 


Das Cover passt optisch super zu seinem Vorgänger Band. Die Farben sind wieder sehr harmonisch gehalten und diesmal sieht man den Kopf von Simon, der total in sein Bass spielen versunken scheint. Mir fehlen jedoch die Snakebites auf dem Bild :D
 

Natürlich ist der Schreibstil hier auch wieder echt super!! Die Geschichte liest sich einfach so locker, das man total darin versinkt. Auch der Humor kommt hier natürlich wieder nicht zu kurz.

Diesmal ist das ganze Buch aus der Sicht von Serena geschrieben.
 

Zum Glück sind wieder alle Charaktere aus dem ersten Teil mit von der Partie! Es sind einfach alle so herrlich erfrischend und wundervoll ausgearbeitet.

Serena gefiel mir als Protagonistin total super!! Ich fand sie schon im ersten Band total klasse und witzig. Ihre besondere Eigenschaft ist, von sich selbst immer in der dritten Person zu reden: Serena hat Hunger!! Das ist einfach soo süß und auch wenn es ein bissl verrückt ist, macht sie das einfach total sympathisch. 


Ihre Gefühle konnte ich beim lesen sehr gut nachvollziehen. Auch ihren Plan, Simons Herz zu brechen, hatte durchaus seine Reize.


Mit Simon hatte ich so meine Probleme.... Ich hatte desöfteren das Bedürfnis, ihn eine reinzuhauen! Da hab ich wohl eine Gemeinsamkeit mit Kali und Serena. Eigentlich ist Simon wirklich ein klasse Kerl, der für Serena auch nur das Beste will, er hat jedoch so seine doofen Seiten das zu zeigen.


Auch hat mich sein hin und her ziemlich genervt, gerade zum Ende hin nimmt das sehr überhand und ich musste desöfteren laut seufzen, so genervt war ich von ihm.
 

Zum Glück wird er sich am Ende dann doch endlich mal über seine Gefühle klar und handelt richtig.

In diesem Band rückt Violet auch mal ein bisschen mehr in den Vordergrund, was mir super gefiel, da man im ersten recht wenig über sie erfährt.
 


Nachdem ich "Verliebe dich nie in einen Rockstar" beendet hatte, war sofort klar, dass ich mit dem zweiten Band weitermachen muss. 

Und ich kann beruhigt sagen, dass der Band seinem Vorgänger in nichts nachsteht! Die Charaktere sind wieder super lustig, die Story ist klasse und der Humor ist einfach Hammer!


Natürlich gibt es hier auch wieder sehr viele Anspielungen auf Serien und Bücher. Pretty Little Liars wurde sehr oft erwähnt, das fand ich klasse, da ich die Serie total liebe!


Rein von der Grundstruktur unterscheidet es sich nicht sonderlich stark von seinem Vorgänger. Erst hassen die Protas sich, dann verlieben sie sich ineinander und Bumm - Happy End. Das fand ich natürlich echt schön!


Jedoch wirkt die Chemie zwischen Serena und Simon nicht ganz so stark wie die zwischen Kali und Acid. Trotzdem fand ich die Lovestory richtig süß!


Ich hoffe, dass bald der dritte Band rauskommt, die Bücher machen total süchtig!!


 
"Blind Date mit einem Rockstar" von Teresa Sporrer ist genauso klasse wie sein Vorgänger! Die heiß geliebten Charaktere sind wieder mit von der Partie, und vor allem der Humor ist spitzenklasse! Auch die Romantik kommt nicht zu kurz, was mir natürlich super gefiel. Ich freue mich jetzt schon auf den dritten Band, der total süchtig machenden Rockstar-Reihe!! 
 



Bildquelle:
http://4.bp.blogspot.com/-FqRf_2POz84/UrFckFaKTII/AAAAAAAACbg/tK30U1HBWhw/s1600/Blind+Date+mit+einem+Rockstar.jpg

Kommentare:

  1. Ich musste gerade breit grinsen über das Wortspiel mit der starken Chemie zwischen Kali und Acid, das ist mir bei der Rezi zum ersten Teil noch gar nicht aufgefallen. Habe manchmal eine lange Leitung... ;) Aber ich mag es immer, solche netten Kleinigkeiten zu entdecken, das macht die Lektüre gleich nochmals besser!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe dieses Buch auch total geliebt und fand es toll, dass auch Kali und Acid immer mal wieder auftauchen. Tolle Rezi *_* Wann kommt endlich ein dritter??? *Vorfreudekribbeln*

    Lg Kim
    schmoekermaeuschen.blogspot.de

    AntwortenLöschen