21. August 2012

Rezension zu "Renegade - Tiefenrausch" von J.A. Souders




Verlag: Piper - ivi
 
Originaltitel: Renegade
 
Erscheinungsdatum: 20. August 2012
 
ISBN: 978-3492702812 
 
Seiten: 359 Seiten
 

Preis: 16.99 €
 
Kaufen: *Klick*




Der Krieg hat die Oberflächenbewohner verdorben. Sie wurden von Hass und Gewalt zerfressen und müssen als äußerst gefährlich angesehen werden. Jeder Oberflächenbewohner, der versucht in Elysium einzudringen, muss unverzüglich erschossen werden.
 
~ Statuten der Vollstreckerinnen
 




Abgeschirmt vom Rest der Welt auf dem Grund des Meeres liegt die Unterwasserstadt Elysium. Die Herrscherin über Elysium, die von allen Mutter genannt wird, hat dort ein kleines Paradies erschaffen:

Alle Bewohner sind glücklich. Jeder sieht gleich aus: Blonde Haare, Blaue Augen, Blass. Mutter kontrolliert alles, sogar wer sich mit wem verpaaren darf und wer wann Kinder zeugen darf. Die Bewohner stellen dies nicht infrage, jeder lebt nach Strengen Regeln und ist glücklich dabei.

Dabei gibt es auch sehr strenge Regel, so dürfen sich Liebende z.B. nicht berühren vor einer Verpaarung, gegensätzliches Verhalten wird mit dem Tode bestraft, wofür die Vollstreckerinnen, die sogenannte Polizei von Elysium, benutzt wird.

In dieser Welt lebt die 16-jährige Evie. Evie ist die Adoptivtochter von Mutter und muss diesen Regel folgen. Ihr Leben ist trotzdem perfekt, findet Evie.
Als jedoch der Oberflächenbewohner Gavin in Elysium eindringt und Evie begegnet, beginnt sie, gegen das System zu rebellieren. Denn Gavin weckt unerlaubte Gefühle in ihr. 

Und noch dazu beginnt Evie sich Fragen zu stellen: Warum hat sie so viele Gedächtnislücken? Und warum besteht Mutter auf die täglichen Therapiesitzungen? 

Evie erkennt langsam, dass sie Teil eines gewaltigen, skrupellosen Planes ist, aus dem es für sie und Gavin kein Entkommen geben kann...


Das Cover von Renegade - Tiefenrausch ist einfach wunderschön! Es ist in einem tiefen dunkelblau gehalten und zu sehen ist ein großer Wassertropfen, indem Evie gefangen ist. Das verdeutlicht sehr gut, wie sehr Evie in dem ganzen System in Elysium gefangen ist und macht dazu noch ein sehr schönes Bild!


Der Schreibstil von J.A. Souders hat etwas sehr fesselndes an sich! Sie schreibt flüssig und man kann sich beim lesen die gesamte wunderschöne Unterwasserwelt von Elysium vorstellen. Das Buch ist komplett aus der Sicht von Evie geschrieben, sodass man sich gut in sie hineinversetzen kann.


 
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen! Sie sind wundervoll ausgearbeitet, allen voran Evie.

Evie ist eine super Protagonistin! Sie macht einfach eine riesen Entwicklung durch im laufe des Buches. Anfangs gehorcht sie allen Regeln von Mutter und stellt nichts in Frage. Doch als sie Gavin begegnet, beginnen sich widersprüchliche Gefühle in ihr zu regen und sie beginnt, alles zu hinterfragen. 
Dadurch wird sie sehr viel mutiger und gerade zum Ende hin wird sie zu einer richtigen Kampfmaschine, was mir sehr gut gefallen hat. Auch ihre Suche nach ihrer eigenen Vergangenheit hat mir sehr gefallen, man hat richtig mit ihr mitgefühlt, wie sehr sich ihr Körper gegen ihre Erinnerungen sträubt.

Gavin gefiel mir auch auf Anhieb gut! Er ist der typische männliche Romanheld. Gutaussehend, charmant und er übt eine ungewöhnliche Anziehungskraft auf Evie und auch auf die Leserin aus. Gavin hat einen sehr gesunden Beschützerinstinkt für Evie und würde sein Leben für sie riskieren, was ich sehr schön fand.

Die Randcharaktere sind auch sehr gut ausgearbeitet, insbesondere Mutter, die ich wirklich schrecklich fand. Dagegen fand ich Evie's beste Freundin Macie sehr sympathisch. 

 
Lange habe ich auf das Buch gewartet. Die Beschreibung hat mich irgendwie an "Delirium", nur unter Wasser erinnert. Doch nach den ersten paar Seiten wurde ich eines besseren belehrt, denn dieses Buch ist etwas ganz anderes. Man kann es auch nicht mit "Delirium" vergleichen, weil sonst würde ich sagen, es ist um einiges besser!

Renegade - Tiefenrausch hat mich vollends überzeugt! Die Geschichte ist super durchdacht, die Atmosphäre in Elysium einfach überwältigend, die Charaktere sehr schön ausgearbeitet und die Handlung einfach mega spannend.

Man wird sofort in die Geschichte hineingeworfen und findet sich bei Evie in ihrem wunderschönen Garten wieder. Ihr Garten liegt in einer der Ausbeulungen von Elysium. Die Beschreibung von Elysium fand ich einfach rundum gelungen! Eine Unterwasserstadt, die komplett aus Glas besteht, in der man alle möglichen Unterwasserbewohner hautnah beobachten kann. Das ganze Setting fand ich einfach unglaublich schön.

Die Geschichte beginnt sofort spannend, denn nach ein paar Seiten passiert schon etwas, was einen wirklich Schlucken lässt und was mir auch die Tränen in die Augen steigen lassen hat.
Als Gavin dann auftaucht, wird die Geschichte für ein bis zwei Kapitel ein wenig ruhiger, nur um danach umso spannender und temporeicher fortzufahren.

Die Flucht von Evie und Gavin ist super spannend beschrieben und man fiebert die ganze Zeit mit den beiden mit. Die zwei müssen viel einstecken, finden aber auch immer mehr Geheimnisse von Elysium und erforschen die ganze Vergangenheit von Mutter und vor allem von Evie.

Evie's Vergangenheit war ein wirklicher Schock für mich, auch wenn es erst alles gegen Ende aufgelöst wurde. Aber es war doch so etwas wie ein Schlag ins Gesicht für mich.

Die kleine, aber feine Liebesgeschichte zwischen Evie und Gavin fand ich auch sehr schön! Man kann die Gefühle gut nachvollziehen, sie bauen sich langsam auf und unter den Umständen, unter den die beiden sich kennenlernen, konnte ich auch alles gut verstehen, warum sich die zwei zueinander hingezogen fühlen.

Was ich unbedingt noch erwähnen muss, sind die Vollstreckerinnen. Die haben mir wirklich eine heiden Angst eingejagt. Kleine 10 jährige Mädchen, die zu Profikillern ausgebildet werden und ohne mit der Wimper zu zucken töten. Das fand ich wirklich sehr beängstigend.

Gegen Ende hin nimmt das Buch noch einmal gehörig an Fahrt auf und da wird es auch das eine oder andere mal recht eklig. Das Ende könnte man jetzt sehen wie man will. Es würde als abgeschlossenes Ende okay sein, es ist jedoch auch noch Stoff für eine Fortsetzung da.

Renegade - Tiefenrausch ist das mehr als gelungene Debüt von J.A. Souders! Es ist ein wahrer Pageturner! Mega spannend und man fiebert regelrecht mit den Protagonisten mit. Eine sehr gelungene Dystopie in einer wahrhaft überwältigenden Atmosphäre!


Kommentare:

  1. Hört sich auf jeden Fall auch nach etwas für mich an!

    Liebe Grüße,
    Prettytiger von www.prettytigerbuch.blog.de

    AntwortenLöschen
  2. Du machst mich ganz verrückt, wirklich! :D Schöne Rezension. :)

    LG, Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut mir sooooooooooooooo leid Lydia!!! Aber lies es einfach ganz Bald :D Und danke <3

      LG Julchen

      Löschen
  3. waaah :D Schöne Rezi :) ich will das Buch auch schon so unbedingt! :D

    LG Kersi :)

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Rezi. Mir hat das Buch genauso gut gefallen, wie dir. ;)

    AntwortenLöschen