18. Februar 2012

Rezension zu "Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten" von Kerstin Gier



Der Kreis des Blutes Vollendung findet, 
Der Stein der Weisen die Ewigkeit bindet. 
Im Kleid der Jugend wächst neue Kraft, 
Bringt dem, der den Zauber trägt, unsterbliche Macht.
 
Doch achte, 
wenn der zwölfte Stern geht auf, 
Das Schicksal des Irdischen nimmt seinen Lauf. Die Jugend schmilzt, die Eiche ist geweiht 
Dem Untergang in Erdenzeit.
 
Nur wenn der zwölfte Stern erbleicht, 
Der Adler auf ewig sein Ziel erreicht.   
Drum wisse, ein Stern verglüht vor Liebe gequält, 
Wenn sein Niedergang ist frei gewählt.



Achtung Spoilergefahr!! Ist schließlich der 3te Teil einer Buchreihe :)

Handlung:
Gwendolyn's Herz ist gebrochen! Wie konnte sie sich nur so in Gideon täuschen, der sie laut dem Grafen nur belogen hat und mit ihren Gefühlen gespielt hat?? Jetzt muss sie sich ersteinmal bei ihrer besten Freundin Leslie ausheulen, Kiloweise Schokolade futtern und sich im Unglück suhlen.
 
Doof nur, dass sie auch trotz Liebeskummer Zeit mit Gideon verbringen muss! Denn die zwei müssen auf dem rauschenden Ball wieder höchstpersönlich mit dem Grafen in Kontakt treten.  Und langsam laufen die manipulativen Fäden, die der Graf spinnt, überall zusammen und so müssen sich Gwendolyn und Gideon beeilen, um ihr eigenes Leben zu retten...

Buchgestaltung:
Die Aufmachung von Smaragdgrün ist diesmal passenderweise natürlich in grüntönen gehalten :) Auf dem Buchdeckel sind wieder die gleichen wunderschönen Illustrationen wie auf seinem Vorgängern. Das Buch hat ohne den Schutzumschlag wirklich eine superschöne Farbe, ein gaaaanz zartes hellgrün *_*

Meine Meinung:
Jetzt habe ich also die Edelsteintrilogie mit Smaragdgrün abgeschlossen... und ich bin wirklich tieftraurig :( Ich hätte noch ewig weiterlesen können!! Die Bücher sind alle drei wahre Meisterwerke und ganz besonders Smaragdgrün! Für mich ist es der Beste Teil der Trilogie!!
 
Smaragdgrün setzt genau dort fort, wo Saphirblau geendet hat. Gwendolyn ist tief verletzt, dass Gideon sie nur belogen und ausgenutzt hat und mit ihren Gefühlen gespielt hat. Auch ich war beim lesen wirklich super sauer und traurig, weil mir Gwenny so furchtbar leidtat. Und doch konnte ich nicht wirklich glauben, dass Gideon echt ein solches Arschloch sein soll.... Ob die zwei sich trotz allem wieder näher kommen, kann ich euch leider nicht verraten ;)
 
Jedoch kann Gwenny sich nicht vor ihm verstecken, da die zwei auf den großen Ball der Familie Pimplebottom gehen müssen, denn der Graf von Saint Germain hat sie schließlich höchstpersönlich dorthin zitiert. Auf dem Ball steigt der Spannungfaden erheblich an und nimmt auch bis zum Ende hin kaum ab! Ich habe die letzten 343 Seiten in einem Rutsch durchgelesen, weil ich einfach so gefesselt war und nun wissen wollte, wie es ausgeht und was denn diese sagenumwobene Magie des Raben mit Gwendolyn anstellt.
 
Auch wollte ich natürlich wissen, was Gwennys Großvater Lucas ihr in der geheimnisvollen Truhe hinterlassen hat. Die Auflösung war aber nicht wirklich überraschend, das habe ich mir sowieso schon gedacht^^
 
Gegen Ende nimmt das ganze Buch nochmal an Aktion zu und man kann sich echt nicht davon trennen!! Mir standen überwiegend die Tränen in den Augen und bei einigen Stellen war ich wirklich mehr als geschockt! Besonders bei der wahren Identität vom Grafen ;)
 
In Smaragdgrün spielen diesmal auch Lucy und Paul endlich eine größere Rolle, besonders gegen Ende hin! Und ich habe mich sehr gefreut, dass ich mit meiner Vermutung über die beiden und ihre Beziehung zu Gwendolyn Recht hatte :)
 
Ansonsten waren auch wieder alle liebgewonnen Personen aus den Vorgängerbänden vorhanden und man muss sie alle einfach lieben!! Bis auf Charlotte, Tante Glenda und Mr. Marley mag ich auch alle wirklich sehr gerne^^ Nur Charlotte.. sie kann Gwenny einfach nicht verzeihen, dass diese die Zeitreisende ist und nicht sie selber. Auch wie sie sich später auf Cynthia's Kostümparty benahm fand ich blöd.. außer das mit dem singen xD
 
Natürlich ist auch wieder mein süßer Xemerius mit von der Partie und seine Sprüche werden einfach immer cooler!! Wie schon bei Saphirblau lag ich manchmal vor lachen auf dem Boden!!

Fazit:
Smaragdgrün ist der supergelungende Abschluss der Edelsteintrilogie und ich bin wirklich furchtbar traurig, dass es schon zu Ende ist!! Ich würde gerne noch vieeeele weitere Geschichten über die Zeitreisen von Gwendolyn und Gideon lesen, aber da werde ich mich wohl ab jetzt mit der Verfilmung begnügen müssen ;) (Die aber bestimmt nicht an die Bücher heran kommt :P)

Pfotenvergabe:


Buchgestaltung: 5/5
Schreibstil: 5/5
Inhalt: 5/5

Kommentare:

  1. hab die reihe zwar noch nicht gelesen klingt aber interessant ^^ kommt auf meine wunschliste ;)
    LG Alisia

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe alle drei Bücher gelesen und sind super !!
    Meine lieblings Bücher-Serie :D

    AntwortenLöschen
  3. ich hab es vor 5 Minuten zu ende gelesen und wollte mir hier ein neues buch suchen. :D
    Leider finde ich keins was das übertreffen kann, aber ich glaub ich versuch mein Glück mit Evernight mal. :)) Auch wen ich denke das kein Buch mehr dieses Übertreffen kann. :'(

    Ich freu mich schon sehr auf dem Film im März, hoffe sie lassen nicht zu viel weg !!

    AntwortenLöschen