3. Januar 2013

Rezension zu "AngelCityLove" von Scott Speer



Verlag:  cbt
 

Originaltitel: Immortal City
 
Erscheinungsdatum: 10.Dezember 2012

ISBN: 978-3570308516
 
Seiten: 411Seiten
 
Preis: 8.99

Kaufen: *Klick*
 
 
 
 
Jackson stand auf und zog Maddy mit sich hoch. Maddy beobachtete, wie sich die Muskel unten seinem Shirt anspannten. Plötzlich durchbrach das Zerreißen von Stoff die Stille der Nacht und dann kamen Jacksons Flügel aus seinem Rücken hervor. Rasiermesserschaf ragten sie hinter seinen Schultern  in den nächtlichen Himmel empor und schwangen mit solcher Kraft, dass es Maddy die Haare aus dem Gesicht wehte. 

Die beiden Schwingen produzierten ein ohrenbetäubendes Rauschen und beeindruckten mit einer Spannweite von je zwei Metern in beide Richtungen. Dann kamen sie mächtig und muskulös zur Ruhe, als warteten sie auf das Kommando, endlich zu fliegen. Wie üblich sandten sie ein bläuliches Strahlen aus, dass Maddy ins Gesicht schien. Ihr hatte es den Atem verschlagen.
 

In der schönen Stadt Angel City wohnen ganz außergewöhnliche Kreaturen. Unsterblich Engel bevölkern die Stadt, werden von den Sterblichen angehimmelt wie Stars, haben ihre eigenen Modelinien usw. und werden von fast allen geliebt!
 

Unter ihnen gibt es auch ganz viele Schutzengel, die den Menschen ihre Dienste gegen Geld anbieten. Das kann sich natürlich nicht jeder Bewohner von Angel City leisten.
 

Als der berühmte und umschwärmte Engel Jackson Godspeed auf die menschliche Kellerin Maddy Montgomery trifft, passiert ihm das unglaubliche. Er verliebt sich unsterblich in sie.
Doch für Maddy ist in der Glamour Welt von Jackson kein Platz und keiner sieht sie gerne zusammen.
 

Noch dazu geschehen in Angel City mysteriöse Morde an Engeln, die in einer ganz besonderen Reihenfolge erfolgen. Und Jackson ist einer der nächsten.
 

Doch das ist nicht sein einziges Problem. Als Jackson Maddy in einer tödlichen Situation das Leben rettet, müssen plötzlich beide um ihre Zukunft bangen.


Das Cover von "AngelCityLove" gefällt mir sehr gut. Zu sehen is Jackson und ein Teil seines wunderschönen Flügels. Das Cover ist zwar relativ schlicht gehalten, aber ich finde es dennoch sehr schön!
 

Der Schreibstil von Scott Speer gefällt mir richtig gut! Er liest sich flüssig, sodass die Seiten einfach nur so dahin fliegen.

Das Buch wird in der dritten Person erzählt und es werden überwiegend Maddy und Jackson begleitet. Es gibt aber auch einige Kapitel, die aus der Sicht von Detectiv Sylvester erzählt werden.
 

Die Charaktere in "AngelCityLove" haben mir super gefallen! Sie sind mir fast alle sehr sympathisch gewesen und man konnte sich sehr gut in Maddy und Jackson hineinversetzen.
 

Maddy ist eine wundervolle Protagonistin! Sie macht im Laufe der Geschichte eine ganz schöne Entwicklung durch. Anfangs hasst sie den ganzen Engelskram, es ist ihr schleierhaft, warum sie verehrt werden wie Superstars. Aber vor allem kann sie nicht verstehen, warum Schutzengel immer nur ihre bestimmten Schützlinge retten können und nicht frei entscheiden dürfen, wen sie retten.
 

Maddy ist ab und an etwas schwierig, gerade im Bezug auf ihre Gefühle zu Jackson. Da hätte ich sie des öfteren auch mal schütteln können, denn ihre Art, Jackson immer wieder abzuweisen, hat mir natürlich nicht so zugesagt.
Aber als Maddy ihre Gefühle für Jackson endlich akzeptiert, hat sie mir dann doch wesentlich besser gefallen, denn um Jackson zu beschützen schreckt sie vor nichts zurück.
 

Jackson ist ein wahrer Traumtyp! Er ist der jüngste Schutzengel aller Zeiten und sieht natürlich auch noch wahnsinnig gut aus. Deshalb wird er von allen umschwärmt. Doch auch wenn Jackson alles hat, ist er nicht immer glücklich. Erst als er Maddy trifft, hat Jackson das Gefühl, dass sein Leben perfekt ist.
 

Doch auch er muss erkennen, dass in seiner Welt nicht immer alles rosarot ist, denn gerade Maddy stößt ihn darauf.
 

Die Randcharaktere haben mir mehr und minder gut gefallen. Es gibt die tollten Charaktere, die einen sofort ans Herz wachsen, wie Maddy's Beste Freundin Gwen, Jacksons Kumpel Mitch oder Detectiv Sylvester. Aber es gibt auch die, bei denen man auf der Hut ist, sowie Jacksons Stiefvater Mark oder Maddys Verehrer Ethan.
 


Ich fand "AngelCityLove" wirklich richtig super!!!
 

Die Story ist etwas total außergewöhnliches! Engel, die nicht im Verborgenen Leben, sondern zusammen mit den Sterblichen eine Stadt bewohnen und von ihnen angehimmelt werden wie Superstars.
 

Die Idee fand ich wirklich super und das ganze Setting einfach meisterklasse! Der ganze Glamour in der Engelswelt hat mir super gefallen. Ganz Angel City wird von den Engeln bevölkert. Im Tv laufen rund um die Uhr Sendungen der Engel, es gibt tausende Fan-Artikel und einige Engel haben ihre eigene Modelinie. Dazu kann man 24 Stunden lang die Schutzengel über die sogenannte Angel-Cam beobachten und ist somit Live bei den Rettungen der Sterblichen dabei.
 

Wie gesagt, die ganze Idee hat mich total fasziniert. Dazu beschreibt Scott Speer alles noch richtig gut, sodass man das Gefühl hat, man wandelt nahezu über den Angel-Boulevard.
 

Das Buch beginnt eigentlich recht gemächlich. Man lernt die verschiedenen Leben von Maddy und Jackson kennen und trifft auch das erste mal auf Detectiv Sylvester, der sich mit einer grausamen Mordserie an Engeln konfrontiert sieht.
 

Als sich Maddy und Jackson das erste mal begegnen, nimmt die Story langsam an Fahrt auf und wird dann auch nicht einmal langweilig. Die ganze Geschichte spielt auf einem konstanten Spannungslevel.
 

Die Liebesgeschichte zwischen Maddy und Jackson hat mir sehr gut gefallen. Es ist für sie beide zwar Liebe auf den ersten Blick, jedoch gesteht sich Maddy das nicht ein und stößt Jackson immer wieder zurück. Doch Jackson gibt nicht auf und versucht es immer wieder bei Maddy. Als die zwei sich dann endlich kriegen, entspinnt sich eine süße, zärtliche Liebesgeschichte, die mir ab und an doch mal die Tränen in die Augen getrieben hat.
 

Gegen Ende hin nimmt die Spannung nochmal richtig an Fahrt auf und auch vor grauenhaften Wesen wird hier nicht zurückgeschreckt. Wer hinter den Engelsmorden steckt war für mich allerdings keine Überraschung, da mir die Person schon die ganze Zeit komisch vorkam. Das mir die Auflösung schon vorher bekannt war, schmälerte aber keinesfalls das Lesevergnügen.
 

Man könnte das Buch als in sich abgeschlossen betrachten, es wäre aber durchaus noch eine Menge Spielraum für eine Fortsetzung. Mal schauen, ob Scott Speer noch einen Roman rausbringt. Ich würde mich jedenfall sehr freuen, wieder in die Glamourwelt von Angel City abzutauchen.

  
"AngelCityLove" von Scott Speer ist ein himmlisches Lesevergnügen für mich gewesen! Die Story ist super spannend, die Idee einfach mega interessant und die Charaktere sind wundervoll ausgearbeitet. Definitiv eines der besten Engels-Bücher!!! 
 

Kommentare:

  1. Vor kurzem bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und ich fand die Idee schon sehr cool.

    Nachdem ich deine Rezension gelesen habe, möchte ich es nur noch mehr lesen :D
    Ab auf den Wunschzettel damit!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das Buch gerade fertig gelesen es ist sehr gut aber ich hätte da die frage wie der zweite teil heißt

    AntwortenLöschen