27. Januar 2013

Rezension zu "Engelsnacht" von Lauren Kate



Verlag: cbt

Originaltitel: Fallen

Erscheinungsdatum: 09. August 2010

ISBN: 978-3570160633

Seiten: 444 Seiten

Preis: 17.99 

Kaufen: *Klick*





"Solange ich mich erinnern kann, habe ich die Schatten gesehen. Dunkle, tanzende Silhouetten, die immer um mich waren. Jetzt, an meiner neuen Schule, sind sie noch stärker geworden. Manchmal glaube ich, nur ein Schutzengel kann mich noch retten. Aber ich habe niemals an Engel geglaubt. Bis ich IHN traf..."



Lucinda Price, genannt Luce, wird von ihren Eltern kurzerhand auf ein Internat geschickt. Die Sword & Cross ist ein Internat für schwer erziehbare Kinder, oder wie man so schön sagt, eine Besserungsanstalt.

Luce ist dort gelandet, weil ihr Freund Trevor auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen ist, und Luce als einzigste anwesend war. 

Doch was Luce keinem erzählt, ist, dass sie seit ihrer Kindheit immer wieder unheimliche Schatten sieht...

Als Sie an ihrem ersten Tag auf der Sword & Cross dem attraktiven, aber furchtbar distanzierten Daniel Grigori begegnet, hat sie das Gefühl, ihn schon ewig zu kennen. 

Doch Daniel scheint nicht das geringste Interesse an ihr zu hegen. Immer wieder stößt er sie fort, aber ab und zu ist er dann wieder furchtbar lieb zu ihr.

Als die beiden sich dann allmählich näher kommen, erfährt Luce, welches grauenvolle Geheimnis sie beide umgibt...




Ich liebe das Cover von "Engelsnacht" einfach total!! Es ist so wunderschön, wirkt total mysteriös und berührend. Zu sehen ist Luce, die im finsteren Wald steht und weint. Ein richtiger Eyecatcher im Bücherregal!




Mir hat der Schreibstil von Lauren Kate sehr gut gefallen! Die Geschichte liest sich sehr flüssig. 
Geschrieben ist das Buch in der dritten Person und bis auf den Prolog und den Epilog, die Daniel begleiten, wird im restlichen Buch immer Luce begleitet.




In "Engelsnacht" gibt es sehr viele unterschiedliche Charaktere. Sie sind alle mehr und minder gut ausgearbeitet. 

Gerade Luce ist wundervoll von der Autorin ausgearbeitet. Sie ist eine sehr starke Protagonistin, die einem ganz schnell ans Herz wächst beim lesen. 
Luce hat schon einiges mitgemacht mit ihren 17 Jahren. Nicht nur, dass sie seit sie klein ist, immer wieder mysteriöse Schatten an bestimmten Orten sieht, nein, als sie ihrem Schwarm Trevor endlich näher kommt, geht dieser prompt in Flammen auf und Luce wird auf eine Besserungsanstalt geschickt.

Doch selbst daran ist Luce nicht zerbrochen, sie geht relativ selbstbewusst an die neue Schule ran und findet auch ziemlich schnell zwei Freundinnen. 

Daniel war mir am Anfang leider etwas unsympathisch. Er ist total abweisend zu Luce, obwohl man gar nicht weiß, was sie ihm getan hat. Doch als nach und nach seine Geschichte enthüllt wird, kann man gut verstehen, dass er versucht, sie von sich zu stoßen.

Auch wenn Daniel die meiste Zeit eher abweisend zu Luce war, hat er doch seine lichten Momente, wo er einfach nur super süß ist und ihr auch ein wenig zeigt, wie viel sie ihm bedeutet.

Es gibt hier ziemlich viele Randcharaktere, sodass ich hier jetzt gar nicht zu allem einen Text schreiben kann, sonst würde die Rezension viel zu lang werden. 

Aber zu Cam würde ich gerne etwas sagen. Man fühlt sich von Cam irgendwie gleich magisch angezogen. Er kümmert sich rührend um Luce und man kann ganz genau seine Gefühle für sie sehen. Doch man merkt auch schnell, dass mit Cam etwas nicht ganz stimmt, denn er wirkt in seinem Werben um Luce doch etwas zu bemüht.

Penn dagegen fand ich super klasse! Sie freundet sich relativ schnell mit Lucinda an und von dort an sind die zwei unzertrennlich. Penn hat einen sehr schönen Charakter, man muss sie einfach mögen.

Auch der Rest, Arriane, Gabbe und Roland haben mir sehr gut gefallen.



"Engelsnacht" habe ich vor knapp zwei Jahren schon einmal gelesen, da ich jetzt aber auch Teil 2 und 3 im Regal stehen habe, musste ich natürlich meine Erinnerung ein bisschen auffrischen.

Und das war auch gut so, denn an das meiste im Buch erinnerte ich mich überhaupt nicht mehr.

Ich liebe ja Engelsbücher total! Und die Geschichte, die "Engelsnacht" behandelt, ist einfach super interessant!

Man taucht gleich in die Handlung ein und findet sich mit Luce in der Sword & Cross Schule wieder. Mir tat Lucinda am Anfang wirklich total leid. In der Schule sind nicht mal Handys erlaubt... Alle müssen Schwarz tragen und der Unterricht in der Schule ist total langweilig. Noch dazu hat es eine Mitschülerin von Luce gleich am ersten Tag auf sie abgesehen und macht sie lächerlich.

Die Geschichte weist eigentlich einen sehr konstanten Spannungslevel auf, nur in einigen Szenen kam leichte Langeweile bei mir auf, die sich aber auch schnell wieder verflüchtigt hat. 

Die Liebesgeschichte zwischen Luce und Daniel gefiel mir natürlich auch super! Für Luce ist es zwar Liebe auf den ersten Blick (die sie sich aber selbst nicht richtig erklären kann), aber dadurch, dass Daniel sie immer wieder abweist, entsteht nicht diese Teenie-Schnell-Liebe, wie man sie so oft in solchen Büchern liest.

Denn die Beziehung zwischen Daniel und Luce ist etwas ganz besonderes! Das denkt man sich schon gleich nach dem wirklich beängstigenden Prolog, in dem ein Mann und eine Frau sich näher kommen, wodurch die Frau sich dann auf einmal in Nichts auflöst. Da braucht man eigentlich nur eins und eins zusammenzählen.

Das Ende fand ich richtig spannend! Es gibt einen großen Kampf, Freunde entpuppen sich als Verräter und eine geliebte Person muss sogar ihr Leben lassen.

Der etwas seltsame Epilog und die vielen offenen Fragen machen einem richtig Lust auf Band 2 "Engelsmorgen".



"Engelsnacht" ist der gelungende Auftakt einer wirklich spannenden Engelsserie! Gerade die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere und die außergewöhnliche Geschichte ziehen einen total in seinen Bann!








Bildquellen:
http://xn--alice-im-bcherland-v6b.de/wp-content/uploads/engelsmorgen.jpg

http://4.bp.blogspot.com/-htVCNuz2w0Q/UBQj8PtqkkI/AAAAAAAAFHU/RfjidqCSQhk/s1600/Engelsflammen.jpg

Kommentare:

  1. Ja schön und gut mit engelsserie aber in dem Teil kam ja kaum was vor zum Thema Engel :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wär auch ein bisschen dumm gewesen, wenn die gleich gesagt hätten, ja der und der isn engel.. bisschen story muss es ja auch noch geben.

      Löschen
  2. Ich würde es sehr gerne lesen, nur gibt es 'Engels Flammen' noch nicht, als Taschenbuch.
    Weiß jemand wann es als Taschenbuch zu kaufen ist? :) Würde nämlich gerne dann alle 3 als Taschenbuch kaufen.

    AntwortenLöschen