19. Februar 2013

Rezension zu "Back to Paradise" von Simone Elkeles


Verlag: cbt

Originaltitel:  Return to Paradise

Erscheinungsdatum: 14. Januar 2013

ISBN: 978-3570307946

Seiten: 315 Seiten

Preis: 8.99

Kaufen: *Klick*

Fortsetzung von: Leaving Paradise




"Die Wahrheit ist, dass ich nichts mit dir zu tun haben wollte, als ich aus dem Gefängnis entlassen wurde und zurück nach Paradise kam. Ich habe dir die Schuld dafür gegeben, dass ich ins Gefängnis musste. Ich habe dir die Schuld dafür gegeben, mein Leben ruiniert zu haben. Und trotz aller Schuldzuweisungen und aller Vorbehalte habe ich micht in dich verliebt. Dein verdammtes Summen, deine verdammte Unsicherheit, deine verdammte Verletztlichkeit ... und das Mal, als du in meinen Armen geweint hast und dich an mir festgeklammert hast, als sei ich dein Fels in der Brandung, war ich verloren, weil ich wusste, was immer zwischen uns brodelte, war echt. Ich habe mich dafür gehasst, dass ich mich in dich verliebt hatte."

8 Monate sind vergangen, seitdem Caleb seinen Heimatort Paradise erneut verlassen hat. In diesen 8 Monaten ist er bei einem Kumpel in Chicago untergekommen, aber zu einem hohen Preis. Denn seine Kumpels dealen mit Drogen und als sie bei einer Razzia gefasst werden, droht auch Caleb wieder mal der Strafvollzug.
 

Durch die Hilfe seines Eingliederungscoaches Damon kann er die Haftstrafe abwenden, muss dann jedoch am Re-Start Programm teilnehmen. Ein Programm für Leute, die Opfer vom Alkohol am Steuer geworden sind.
 

Was Caleb nie erwartet hätte - er trifft dort auf Maggie.
 

Maggie, die er seit 8 Monaten krampfhaft vergessen wollte.
 

Und auch Maggie ist nicht wirklich begeistert, Caleb wieder zu begegnen. Hat sie doch auch die letzten 8 Monate dafür gebraucht, um endlich ihre Gefühle für Caleb auszuschalten.
 

Doch während der Fahrt kommen sich die zwei immer wieder näher und die Gefühle kochen wieder hoch.
 

Aber kann eine Beziehung zwischen ihnen halten? Oder machen die Schatten der Vergangenheit ihnen wieder ein Strich durch die Rechnung?
 


Das Cover von "Back to Paradise" gefällt mir auch ganz gut. Zu sehen sind Maggie und Caleb, die sich küssen. Jedoch wirken die zwei ein wenig verschwommen, was mir nicht so gut gefällt. Außerdem hatte ich mir Maggie beim lesen irgendwie anders vorgestellt.
 

 Auch hier habe ich den Schreibstil von Simone Elkeles wieder geliebt! Sie schreibt einfach so wundervoll jugendlich und flüssig, sodass die Seiten wie im Fluge gelesen werden können.
 
Geschrieben ist das Buch wieder in der Ich-Form und die Kapitel wechseln sich jeweils zwischen Caleb und Maggie ab.

 

In "Back to Paradise" begegnen wir den alten liebgewonnenen Charakteren wieder, aber wir lernen auch sehr viele neue kennen.
 
Maggie hat in den 8 Monaten, die zwischen den Büchern liegen, wirklich eine großartige Entwicklung durchgemacht. In "Leaving Paradise" war Maggie immer das verunsicherte Mädchen, das sich hinter ihrer Behinderung versteckt hat. Doch sie hat sich super weiter entwickelt! Maggie ist zu einer starken, selbstbewussten jungen Frau geworden, die sich so schnell von nichts einschüchtern lässt. Die Entwicklung von ihr hat mir wirklich gut gefallen.
 
Caleb ging mir am Anfang ein klein wenig auf die Nerven. Natürlich hat er sehr viel durchgemacht, nicht nur der Unfall, sondern auch die 8 Monate, in denen er Paradise den Rücken gekehrt hat. Er lebte bei einigen Dealern und das das nicht gerade förderlich ist, ist klar.
 
Aber Caleb hat sich auch eine sehr harte Schale zugelegt, die nicht einmal Maggie am Anfang zu brechen schafft, und das hat mich ein wenig gestört. Denn er wirkte so abwesend, gar nicht mehr so süß wie in "Leaving Paradise". Zum Glück hat sich das aber relativ schnell wieder gebessert und dann war wieder der Caleb da, den man lieben gelernt hat.
 
Die Randcharaktere fand ich alle super (Bis auf Caleb's Ex Kendra...).
Gerade Caleb's Eingliederungscoach Damon fand ich super! Er wirkt einfach so total taff. Auch die Mitglieder der Re-Start Truppe waren echt toll! Mit Lenny hatte ich so meine Startschwierigkeiten, aber die haben sich im laufe der Handlung auch gelegt.
 
 

Nach dem wirklich fiesen Ende von "Leaving Paradise" musste ich natürlich gleich den 2ten Band "Back to Paradise" lesen. Denn das Ende war wirklich gemein, und man wollte einfach nur wissen, wie es mit Maggie und Caleb weitergeht.
 

Und auch "Back to Paradise" hat mich absolut nicht enttäuscht!! Nein, mir hat es sogar noch besser gefallen als der erste Teil!
 

Die Geschichte setzt 8 Monate nach den Geschehennissen von Band 1 an. Caleb hat sich mal wieder in ein paar Schwierigkeiten gebracht und um dort hinauszu kommen, muss er am Re-Start Programm teilnehmen. Natürlich war es ziemlich offensichtlich, dass er dort wieder auf Maggie trifft.
 

Und von da an fliegen zwischen den beiden die Funken. Aber richtig! Man konnte die Spannung die zwischen ihren war, fast mit Händen greifen. Das fand ich sehr schön.
 

Natürlich haben die zwei ziemliche Startschwierigkeiten gehabt. Nicht zuletzt natürlich durch den Unfall, über den am Ende von "Leaving Paradise" die Wahrheit ans Licht kam. Und diese Wahrheit ändert natürlich alles. Auch die Beziehung zwischen Maggie und Caleb. Denn Maggie hat nur ein Ziel, nämlich Caleb die Wahrheit über den Unfall zu entlocken.
 

Man fiebert mit Maggie und Caleb wirklich mit, denn bis zum Ende hin ist nicht klar, ob die zwei jetzt zusammen kommen oder nicht. Aber man wünscht es sich einfach, denn die zwei passen so gut zusammen! Mir hat die Liebesgeschichte zwischen ihnen einfach sehr gut gefallen!
 

Das Ende hat mich dann zwar zufrieden gestellt, aber irgendwie habe ich das Gefühl, das fehlt etwas...


"Back to Paradise" hat mir sogar noch besser gefallen als sein Vorgänger!! Mit viel Witz, Romantik und Spannung macht Simone Elkeles die Reihe zu einer  ganz besonderen, die vor allem Frauen-Herzen höher schlagen lässt!

Kommentare:

  1. NOCH besser als Leaving Paradise? Wow, dann muss es wahnsinnig gut gewesen sein. *-*
    Ich hab Leaving Paradise gestern gelesen und liebe es genau so sehr wie die Du oder das ganze Leben Trilogie. :)

    Tolle Rezi!

    AntwortenLöschen
  2. Ich LIEBE Simone Elkeles Bücher einfach - sie ist genial! *-*
    Ich weiß genau, was du mit dem gemeinen Ende von Leaving Paradise meinst - gut, dass die beiden Bände zeitgleich erschienen sind :D

    Liebe Grüße
    Jenny :D

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi! Das füg ich gleich mal meiner WuLi zu.

    Lg, Mellee

    AntwortenLöschen