1. Februar 2013

Rezension zu "Kirschroter Sommer" von Carina Bartsch



Verlag: Rowohlt

Originaltitel: Kirschroter Sommer

Erscheinungsdatum: 25. Januar 2013

ISBN: 978-3499227844

Seiten: 511 Seiten

Preis: 9.99 

Kaufen: *Klick*




Zum ersten Mal in meinem Leben fühlte ich mich nicht klein in seiner Gegenwart, und zum ersten Mal konnte ich ihn ungehindert betrachten. Seine glatte, unheimlich weich wirkende Haut, seine geschmeidigen Wangenknochen, seine Augenlider, seine gerade Nase und.. seine Lippen. So sinnlich, so schön in ihrer Farbe, dass ich den Kuss von damals auf meiner Zunge schmeckte.

Ich streckte die Hand nach ihm aus, wollte durch seine zimtfarbenen Haare streichen und seine Haut unter meinen Fingern spüren. Doch kurz bevor ich sein Gesicht erreichte, zog ich die Hand wieder zurück.

Mein Blick schweifte über das, was meine Hände nicht berühren durften, Es klang absurd, aber ich wusste, dass das der Anblick war, den ich bis an mein Lebensende jeden Morgen sehen wollte.


Die erste große Liebe vergisst man niemals! 

Das ist auch der dreiundzwanzig jährigen Emely klar. Elyas hat ihr damals das Herz gebrochen und seitdem fällt es Emely schwer, sich gegenüber Männern wirklich zu öffnen.

Als sie nach 7 Jahren wieder auf Elyas trifft, sitzt der Schock tief. Elyas ist der Bruder von Emelys bester Freundin Alex bei dem diese jetzt einzieht.

Klar, dass Emely Elyas jetzt notgedrungen immer mal wieder über den Weg läuft. Dabei kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen, denn Elyas baggert Emely dauernd an. 

Dabei hasst sie ihn aus tiefsten Herzen, denn die Verletzung sitzt immer noch tief.

Da ist Emely doch viel mehr an Luca interessiert. Luca, dem geheimnisvollen Jungen, der Emely immer wieder hinreissende E-Mails schickt...


Das Cover von "Kirschroter Sommer" finde ich mehr als gelungen! Es sieht super schön aus! Zu sehen ins Elyas und Emely und genauso habe ich mir die zwei auch beim lesen vorgestellt. Vor allem Elyas sieht aus wie ein wahrer Traumkerl.


Mir hat der Schreibstil von Carina Bartsch super gefallen! Er liest sich sehr locker und flüssig und die knapp 500 Seiten sind wie im nu verflogen. 
Geschrieben wird das Buch komplett aus der Sicht von Emely, sodass man ihre Gefühle und Handlungen wundervoll nachvollziehen kann.



Die Charaktere in "Kirschroter Sommer" waren echt toll! Sie sind mir beim lesen alle total ans Herz gewachsen und ich hatte echt das Gefühl, reale Personen vor mir zu haben.

Emely ist eine super Protagonistin! Ich konnte mich mit ihr richtig gut identifizieren und ihre Gefühle vor allem total nachvollziehen. Diese Verletztheit, verursacht durch einen Jungen kenne ich nur zu gut. Gerade weil Emely sich nicht davon unterkriegen lässt, fand ich sie super sympathisch.

Außerdem ist Emely eine super Freundin, denn egal wie nervig Alex ist, Emely ist immer für sie da und hört sich ihr gequatsche an. 
Emely's Gefühle für Elyas konnte ich auch sehr gut nachvollziehen, auch, in welche Richtung sie sich entwickeln. 

Auch die Sache mit Luca konnte ich natürlich gut nachvollziehen, denn wer hat heutzutage noch nicht mit einem süßen Typen aus dem Internet lange Mails ausgetauscht? 

Mit Elyas hatte ich anfangs leichte Probleme. Durch Emely's starke Abneigung, empfand ich auch irgendwie eine leider Abneigung ihm gegenüber. Aber das legte sich zum Glück ziemlich schnell, denn wenn man erstmal hinter Elyas Fassade blickt, entdeckt man dort einen umwerfenden Mann! 

Elyas kann richtig nett und zuvorkommend sein, was er aber in Gegenwart von Emely meist eher hinter blöden Sprüchen versteckt. Im Laufe der Handlung verliebte ich mich immer mehr in Elyas, denn je mehr er seine harte Schale lockert, desto süßer wurde er.

Alex, Emely's Beste Freundin und Elyas Schwester, fand ich auch echt super! Sie ist so quirllig und aufgedreht, das es echt immer wieder lustig mit ihr ist. Alex hat im Gegensatz zu Emely ganz andere Probleme, denn sie sich gerade frisch verliebt in Sebastian. Die Annährung der zwei hat mir auch echt super gefallen.

Was Luca angeht kann ich nur eines sagen: Wow! Er wirkt durch die E-Mails so sympathisch, süß und einfach wie ein Traummann!


Seit Tagen lese ich überall: "Ahhh Kirschroter Sommer ist so ein tolles Buch!!"

Natürlich haben mich diese Ausrufe immer wieder neugierig gemacht und als ich den Klappentext gelesen habe, war es auch um mich geschehen. Es war klar, das Buch MUSS ich sofort haben!!

Aber weit gefehlt, denn in keiner Buchhandlung in meinem Städtchen war das Buch vorrätig... Nein, ich habe es dann wahrhaftig in einem Supermarkt gefunden! Aber egal, hauptsache es war mein und ich fing natürlich auch gleich an zu lesen.

"Kirschroter Sommer" ist ein sooooooo tolles Buch, dass es mir bestimmt schwer fällt, meine wirklich Begeisterung in Worte zu fassen. Aber ich werde es versuchen.

Die Geschichte ist an sich nichts neues. Mädchen wurde von Jungen schwer verletzt, nach einigen Jahren treffen sie sich wieder und müssen erneut miteinander klarkommen. Natürlich denkt man bei sowas, ach sie verzeiht ihm doch eh ganz schnell und die zwei kommen zusammen.

Aber bei "Kirschroter Sommer" ist es war ganz anderes! Denn Emely hasst Elyas aus tiefsten Herzen! Und sie zeigt ihre Abneigung auch ihm gegenüber total.
Beide sind nicht auf den Mund gefallen, sodass es im Laufe der Handlung immer wieder zu superlustigen Schlagabtauschen geführt hat, bis mir die Tränen vor lachen in den Augen standen. Das Buch hat wirklich einen erstklassigen Humor!

Auch wenn die Handlung an sich natürlich nicht sonderlich spannend ist, besitzt das Buch trotzdem einen wundervollen Sog, dem man sich kaum entziehen kann. Denn man will unbedingt wissen, wie es weitergeht mit Emely, Elyas und Luca. 

Auch wenn Emely Elyas am liebsten den Hals umdrehen will, so ist sie auch nicht ganz machtlos gegen seine Avancen. Und welche Frau wäre das schon? Denn Elyas ist einfach so charmant dabei, dass man sich ihm einfach nicht entziehen kann und das kann Emely auf Dauer auch nicht. 

Dabei will Emely eigentlich nur ihren E-Mail Freund Luca besser kennenlernen. Denn der scheint wirklich ein Traumtyp zu sein. Seine Mails sind so wunderschön und gefühlvoll geschrieben, dass dahinter einfach ein absoluter Traummann stecken muss. Ich persönlich habe mir allerdings ganz schnell eine Meinung über Luca gebildet, denn etwas scheint ja doch faul an ihm zu sein. Aber das wird man wohl erst in Band 2 erfahren.

Das Ende ist eine wahre Folter!! Da wurde es gerade süß zwischen Emely und Elyas, und dann wird alles kaputt gemacht. Das ging mir echt total gegen den Strich. Zum Glück werde ich mir gleich morgen früh "Türkisgrüner Winter" kaufen, damit ich wieder in die Welt von Emely und Elyas abtauchen kann.


"Kirschroter Sommer" hat mir wirklich ein super Lesevergnügen bereitet! Die Charaktere sind alle super sympathisch und real gestaltet, die Geschichte ist super süß und der Humor im Buch schlägt sehr oft hohe Wellen! Wer eine romantische und witzige Liebesgeschichte sucht, der ist mit diesem Buch richtig bedient.



Kommentare:

  1. Oh Mann, ich möchte es so so sooooo gern noch lesen *-* Hab jetzt mal "ganz nebenbei" meiner Mutter den Buchtitel gesagt .. Krieg ja nächsten Freitag Zeugnis .. Vielleicht kauft sie es mir :D
    Super Rezi ;*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi das ist eine super Idee :D ich drück dir die Daumen!!
      Und Danke <3

      Löschen
  2. Oh, das hört sich echt super an :)Und wieder wächst meine Buchwunschliste (Wann soll ich die den mal abarbeiten?!)

    AntwortenLöschen